Bad Kissingen — In den Ferien lud der Tauchclub "Nixe" wieder zum Schnorchel-Schnupperkurs ein. Kindern ab achtJahren wird dabei die Möglichkeit gegeben, sich mit Tauchermaske, Schnorchel und Taucherflossen - der so genannten "ABC-Ausrüstung" - im Wasser zu bewegen.Dieses Angebot wurde auch in diesem Jahr wieder von 16 begeisterten Wasserratten angenommen.
Für die Aktion wurde extra die Hälfte des Turmbeckens im Terrassenbad gesperrt.
Nach der Anmeldung erfolgte zuerst eine kurze Unterweisung durch "Ausbildungs-Chef" Aqulin Stärker.
Jetzt wurden gemeinsam mit den Helfern der "NIXE" noch die passenden Tauchmasken und Flossen ausgesucht und dann ging es ab ins Wasser. Dort warteten bereits vier Taucher auf ihre Schützlinge.
Schnell fanden sich die Kinder im nassen Element mit der neuen Schwimmtechnik zurecht. Sie konnten ihr erlerntes Können unter Beweis stellen, indem sie unter Wasser durch aufgestellte Ringe tauchten. Zur Absicherung der Übung unter Wasser wurde das Ganze von einer erfahrenen Taucherin mit Pressluftgerät überwacht.
Interessierten Kindern wurde die Möglichkeit geboten, aus einer extra bereit gehaltenen Tauchflasche atmen zu können. So konnten sie sehen, wie es ist, auch unter Wasser Luft zu bekommen.
Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer eine kleine Stärkung und eine Teilnehmerurkunde.
Jetzt gab es nur noch ein Problem: "Wenn ich schon 12 Jahre alt wäre, könnte ich nächsten Mittwoch auch beim Schnuppertauchen der "Nixe" teilnehmen!"
Wer sich außerhalb des Ferienprogramms für das Tauchen interessiert - der Tauchclub trainiert jeden Donnerstag in den städtischen Bädern. red