"Die Geburtsstunde der Oerlenbacher Gespräche schlug nicht hier in der Hegler Halle, sondern im kleinen Pfarrheim der Gemeinde", erinnert Polizeidirektor Ralf Wiegand, Leiter des Bundespolizeiaus- und -Fortbildungszentrums Oerlenbach an das Jahr 1999. Die Idee, das 50-jährige Jubiläum des Grundgesetzes der Bundesrepublik als Anlass für ein Bekenntnis von Gemeinde und dem damaligen Bundesgrenzschutz zu dessen Werten zu nehmen, ist aber auch 20 Jahre danach so aktuell, wie es ein Jahr vor der Jahrtausendwende war. Die Liste der Gastredner an die Bürgermeister Franz Kuhn in seiner Begrüßung erinnert, zeigt den Stellenwert, den die Oerlenbacher Gespräche inzwischen erreicht haben.

Videobotschaften

Die ehemalige Ministerpräsidenten Günter Beckstein, Bayern und Erwin Teufel, Baden Württemberg, waren ebenso zu Gast in Oerlenbach wie Bundespräsident a.D. Roman Herzog. Eine außergewöhnliche Geste der Anerkennung zeigen Landtagspräsidentin a.D. Barbara Stamm, Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki, FDP - alle waren Redner in Oerlenbach - mit pointierten, persönlichen Videobotschaften. Auch Siegfried Erhard, damaliger Bürgermeister grüßt als Mitbegründer der Gesprächsreihe von der Leinwand. Sich für die Werte unserer freien demokratischen Grundordnung einzusetzen lohnt sich, ist aus diesen Botschaften herauszuhören. Diese Werte öffentlich zu machen, ist eine der Botschaften des Abends und es herrscht auch ohne Nationalhymne eine fast feierliche Stimmung unter den Gästen. Dazu tragen auch die jungen Polizistinnen und Polizisten bei, die in Oerlenbach ausgebildet werden. In ihren schmucken Uniformen unterstreichen sie den festlichen Rahmen.