"Mit dem Einsatz modernster Computertechnik ist der Fasching in Wittershausen in eine neue Dimension vorgestoßen", freute sich Frank Veth. Er führte bei dem Show-Act "Wetten dass..." als Franz Beckenbauer die Außenwette auf dem Sportplatz durch. Bei der Live-Schaltung ins Sportheim konnte das Publikum die fußballerischen Künste von Deutschlands Fußball-Ikone auf der großen Leinwand bewundern.

Viele Stunden investiert


Sage und schreibe sechs Mal netzte der von einem Weizenbierglas zielende Star an der Torwand ein. Mit tosendem Applaus wurde der leicht frierende Star zusammen mit Moderatorin Daniela Katzenberger (Nina Glöckler) im Sportheim begrüßt. Viele Stunden verbrachte Marcus Glöckler am Computer, um diesen einmaligen Mega-Show-Act gekonnt in Szene zu setzen.
An der Leinwand konnten dank Beamer zudem noch Ausschnitte aus dem neuesten Kinohit "Otto und seine sechs Wichte aus dem Sportheim" bewundert werden. Neben den Prominenten der Show (Florian Silbereisen, Franz Beckenbauer, Otto, Michl Müller, Sonja Zietlow und Dirk Bach) wurden weitere mögliche Kandidaten für die Nachfolge von Thomas Gottschalk als Moderator von "Wetten dass..." mit passender Grafik und Texten präsentiert.
Legendär sind die selbst verfassten Schlachtrufe zu den Motto-Shows, ausgewählt von Moderator Jürgen Weigand. Das Bühnenbild besorgt seit Jahren Sandra Zimmermann, die musikalische Umrahmung liegt in den Händen von DJ und Ortsvorsteher Christian Sell.
Als absolut gelungen bilanzierte Faschingsurgestein Robert Glöckler den Abend. "Man kann es kaum glauben. Wir haben uns nochmals selbst übertroffen", so Glöckler. Er selbst strapazierte mit perfekter Mimik und Gestik und spritzigem Humor mit den Anekdoten eines unzufriedenen Ehemanns die Lachmuskeln des Publikums.
Natascha Weigand eröffnete den Faschingswirbel als Fränkische Wirtin erster Güteklasse. Mit "Girl Friends" von Avril Lavigne landete die Teenie-Garde "SVMN´s" einen Volltreffer. Erst nach einer Zugabe durften Sebastian Zink, Vanessa Hack, Milena Gröning und Nadine Zink die Bühne verlassen. Ihre Trainerin war Sandra Zimmermann. "Seemänner machen müde Mädchen munter", berichtete Leichtmatrose "Klaus" über seine Erlebnisse. Für das "notwendige Schiebedach im U-Boot" hatte er eine Laubsäge dabei.
Die "sexbeinigen" Grillen vom Dorfplatz entzückten mit Dorftratsch. Im prächtigen Outfit präsentierten "Grillo" (Rainer Weis), "Grilla" (Sandra Zimmermann) und "Grilline" (Simone Weigand) die News. Themen waren das Entleeren eines Wasserbetts, der Wittershäuser Triathlon (Hinsetzen, Saufen, Karten spielen), der Amoklauf eines wertvollen Zuchthahns, das schnellere Internet dank "HAB-Net" und die neue Mittwochs-Animation für die Grillen am Sportplatz. Auch die "perfekte" Schließtechnik eines mit Büffelleder ausgestatteten Luxuswagens wurde von den Grashüpfern analysiert.
In die 60er Jahre versetzte die Damen-Tanzgarde das Publikum. Das Outfit mit Sonnenbrille, Schirm und knallbunten Röckchen war ein Augenschmaus. Mittwirkende: Denise Büchner-Schaupp, Sandra Zimmermann, Simone Weigand und Sonja Sell.
Der Show-Act "Wetten dass....." - Wer wird mein Nachfolger?" wurde gekonnt moderiert von Thomas Gottschalk (Marcus Glöckler). Als Assistentin fungierte Daniela Katzenberger (Nina Glöckler). Die Nachfolgekandidaten waren Florian Silbereisen (Mathias Zink), Otto Waalkes (Daniel Weis), Dreggsagg Michl Müller (Rainer Weis), Franz Beckenbauer (Frank Veth), Sonja Zietlow und Dirk Bach (Michael Bahn und Bernd Veth).
Für Technik/Grafik/Schnitt zeichnete Marcus Glöckler verantwortlich. Um die Musik kümmerte sich Michelle Hunziker (Christian Sell).