Die Zeiträume-Veranstaltung begann mit einem Lobpreis und der Vorstellung der Band des College Momentum (Gummersbach). Daniel Harter, der seit vielen Jahren im Missio-Camp für die musikalische Gestaltung der abendlichen Verkündigung verantwortlich und darüber hinaus aber auch als Prediger beim Missio-Camp und den Zeiträume zu Gast ist, unterstützte die jungen Musiker und Sänger. Denn Zeiträume, das ist Missio-Camp unter dem Jahr.

Eingängige Melodien, kraftvolle und bekannte Texte

Anbetung sei eine bewusste Entscheidung, machte Harter aufmerksam. Mitgebracht hatten die Musiker musikalische Klassiker in einer Kombination von Tradition und Moderne. Eingängige Melodien, kraftvolle und bekannte Texte begeisterten das Publikum. Immer wieder ging es um die Anbetung Gottes aus tiefstem Herzen und tiefster Seele. "Komm und lobe den Herrn, meine Seele sing, bete den König an. Sing wie niemals zuvor, nur für Ihn und bete den König an", dieser Song wurde von der Outbreakband im Jahr 2014 unter dem Titel "Zehntausend Gründe" veröffentlicht. In einer Songzeile heißt es: " Und wenn am Ende die Kräfte schwinden, wenn meine Zeit dann gekommen ist, wird meine Seele dich weiter preisen, zehntausend Jahre und in Ewigkeit."