Gleichgewichtssinn und Trittsicherheit lassen mit steigendem Alter nach und ziehen das Problem häufiger Stürze nach sich. Um dagegen etwas zu tun, um die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit zu erhalten, fand nun im Gemeindezentrum Riedenberg ein Bewegungs- Kurs für mehr Trittsicherheit statt.

Auf Initiative der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) kam es in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Landfrauenverband , speziell in Riedenberg durch Ortsbäuerin Christel Hergenröder, nun zu diesen sechs Trainingseinheiten zu je 90 Minuten. Die beiden Physiotherapeuten Patricia Dünisch und Luici Matena aus Bad Brückenau übernahmen die Leitung.


Fitness, Kraft und Gleichgewicht

Wesentliche Voraussetzungen für Mobilität im Alltag sind körperliche Fitness, Kraft und Gleichgewicht für das sichere Gehen, sowie gesunde Knochen. Genau hier setzt das Trittsicher-Programm an und hilft so, Stürze zu vermeiden. "Die Übungen waren einfach durchzuführen und erforderten keine Vorkenntnisse. Und Spaß hat es außerdem gemacht", betont Christel Hergenröder. Das Konzept wurde am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart gezielt für ältere Menschen zusammengestellt und kann auch von Personen mit leichten körperlichen Einschränkungen angewandt werden.


In der Regel kostenfrei

Die Teilnahme an zwei Trittsicher-Bewegungskursen innerhalb eines Jahres ist für die Versicherten aller Krankenkassen in der Regel kostenfrei.


Viele Anregungen für zu Hause

Mit Gewichtsmanschetten an den Beinen, die auch die elf Riedenberger Teilnehmer zum Krafttraining nutzen, wurde fleißig geübt und es wurden auch viele Anregungen für Übungen zu Hause gegeben.