Sie spielen wieder, die Winterpause ist vorbei, und ein neues Gesicht gehört zu "UniMusicum". Jozsef Banyak aus Budapest ist ab sofort der Piano-Player bei den beliebten Sonderkonzerten "UniMusicum" & Friends, "König Ludwig lädt zum Tanz" und dem "normalen Musikalltag".

Am Donnerstag hatte Jozsef Banyak sein Debüt, als es hieß "Melodien aus Film und Musical", mit den Gästen Gabor Kovacs und Rudolf Ruha. "Es war ein sehr schönes Konzert", sagte der musikalische Leiter Csaba Beke.


Evergreens, Dixieland und Jazz

Freitag hieß es dann "Evergreens, Dixieland und Jazz", mit den "Friends" Walter Bortolotti, Wolfgang Görner und Wolfgang Kriener, alles Musiker, die schon öfter in der Wandelhalle zu Gast waren. Wolfgang Görner aus Bad Kissingen war viele Jahre Direktor der Realschule in Bad Brückenau und übernahm die Moderation. "Wir jazzen ein bisschen, spielen Blues und auch ein paar Schlager-Liedchen, also wir machen Musik für Sie", sagte er zur Begrüßung. Der Musiker Joszef Banyak sei ein "ganz klasse Pianist". Seit zwei Wochen sei er in Bad Brückenau.


Viel Spielfreude dabei

Zu manchen Musikstücken gab es von ihm eine besondere fränkische Auslegungsart und auch das Bekenntnis: "Ich spiele gerne die Melodien von dem Gershwin Schorsch."


Kräftig-herzlicher Applaus

Vom ersten Musikstück kamen Melodie, Spielfreude und Schwung der Akteure beim Publikum an. Während des Abends gab es immer wieder Applaus für die Solostücke der Instrumentalisten, auch für den Gesang von Csaba Beke und Wolfgang Görner. Ohne Zugaben durften sie nicht von der Bühne, den kräftig-herzlichen Applaus nahmen sie dankbar entgegen.


Weitere Konzerte

Es wird wohl nicht langweilig bei den regelmäßigen Gastspielen befreundeter Musiker. Noch bis Mitte März gibt es die Konzerte, jeweils am Donnerstag und Freitag, 19.30 Uhr, in der Wandelhalle.