"Wenn wir keine Vereine hätten, wären wir ein totes Dorf", mit diesen Worten brachte die Kreisvorsitzende der Gartenbauvereine, Irmgard Heinrich, alle Aktivitäten und Hilfestellungen des Gartenbauverein (GBV) Schönderling trefflich auf den Punkt.

"Ihr seid ein Vorzeigeverein", freute sich die scheidende Kreisvorsitzende über die guten Ideen, die Mitgliederstärke und den jungen Nachwuchs des GBV, der im Dezember 2016 seinen 40. Geburtstag hatte. Er möchte sein Jubiläum heuer in Verbindung mit der 700-Jahr-Feier des ganzen Dorfes und bei einem großen Festabend im Oktober noch würdig begehen. Bürgermeister Bernold Martin (CSU) umriss die vielen Aktionen, mit denen die eifrigen Gartenbauer so manches Eck in Schönderling zum Blühen bringen.


Zwei Jubiläen

Zweite Bürgermeisterin Beatrix Lieb (FW) bedankte sich vor allem für die kreative Hilfe und die vielen Ideen zur 700-Jahr-Feier, die vom 1. bis 3. Juli groß gefeiert werden soll. Auch sei es dem Elan des Vorsitzenden Armin Hahn zu verdanken, dass der Tag des Baumes, den der Landkreis ausrichtet und an dem Landrat Thomas Bold teilnehmen wird, heuer in Schönderling stattfinde. Hahn nutzte die "närrische Zeit" und ließ es sich nicht nehmen, die Begrüßung in Reimform vorzutragen. Der Applaus der vielen interessierten Mitglieder war im sicher.

So gab er einen Überblick über die Aktivitäten 2016, die sich Jahr für Jahr mit zuverlässiger Regelmäßigkeit wiederholen, und ohne die das Dorf weit weniger gepflegt wäre: Ob Osterschmuck oder Maikranz, ob Kränze für Volkstrauertag oder Schneiden der Hecken am Friedhof, ob das aufwändige Schmücken eines übergroßen Notenständers für das Fest der Musikkapelle oder die vielen geselligen Veranstaltungen wie Johannisfeuer oder Vereinsausflüge, alles trägt die liebevolle Handschrift der Gartenbauer. Dankbar zeigte sich Armin Hahn auch, dass die Gemeinde den Einsatz des Vereins finanziell honorierte und den jährlichen Zuschuss erhöhte. Somit sind künftig die Materialkosten gedeckt.

Mit seinem Schlusssatz: "Bepflanzen, pflegen, gießen, düngen, mähen, reinigen und Verschönern des Ortsbildes, Mäharbeiten am Heidlein und Reparaturen an der Hütte", bedankte er sich bei allen Mitgliedern.

Die Neuwahlen waren bestens vorbereitet und daher eine reine Formalie (Info-Kasten). Die Silberne Ehrennadel aus den Händen von Irmgard Heinrich und die dazugehörige Urkunde erhielt Hubert Beck. Er wurde für über 15-jährige Tätigkeit in der Vereinsleitung ausgezeichnet. Zunächst amtierte er als stellvertretender Vorsitzender, dann übernahm er als Vorsitzender Verantwortung und ist bis heute Beisitzer.


Neues Ehrenmitglied

Sichtlich gerührt, überrascht und völlig sprachlos war Hugo Karges. Er wurde für seine herausragenden Dienste zum Ehrenmitglied ernannt. Er war als Gründungsmitglied ein Mann der ersten Stunde, zwölf Jahre lang agierte er als stellvertretender Vorsitzender und 16 Jahre als Beisitzer. Somit war er 28 Jahre lang in der Vorstandschaft tätig. Seine zupackende Art, sein Sachverstand und sein hilfsbereites Wesen waren Vorbild. "Er ist immer da, wenn er gebraucht wird", fasste Hahn zusammen. Vor drei Jahren erhielt Karges die Goldene Ehrennadel für seine 25-jährige Tätigkeit im Vorstand.

Marie Müller gab einen kurzen Überblick über die Hausnamen-Schilder, die bei ihr bestellt werden können. Alexandra Müller präsentierte die neuen Vereinsjacken, die für alle Mitglieder beschafft werden sollen. Sie sind - wie könnte es anders sein - in dezentem Grün: die Farbe des Lebens und der Schöpfung. Damit die Dörfer auch weiterhin lebendig bleiben.

Der neue Vorstand : Vorsitzender Armin Hahn, stellvertretende Vorsitzende Alexandra Müller, Kassiererin Sabina Hahn, Schriftführerin Margot Henz.

Beisitzer: Hubert Beck, Sigrid Schroll, Nadja Greifensteiner, Marie Müller, Karl-Heinz Schuhmann.

Kassenprüfer: Reiner Morshäuser, Karin Schuhmann.

Mitglieder: Der Verein hat aktuell 112 Mitglieder,

Geplante Aktivitäten für das Jubiliäumsjahr 2017: März: Obstbaumschnitt; April: Aufstellen des Osterschmucks; 28. April: "Tag des Baumes" vom Landratsamt Bad Kissingen, Ehrengast Landrat Thomas Bold; Juni: Johannisfeuer; 1. bis 3. Juli: Jubiläumsfest 700 Jahre Schönderling, "Birke-Eck" mit gesundem Essen und traditionellem Hochzeitsessen; August/ September: Ferienprogramm; 1. und 2. Oktober: 40 Jahre Gartenbauverein mit Festgottesdienst und umfangreichen Ehrungen; Oktober: Heckenschnitt am Friedhof und Obstbaum-Ernte.