Da in diesem Jahr wegen Corona alles anders ist, kam der Nikolaus heuer auch nicht mit dem Schlitten, sondern mit dem Feuerwehrauto nach Voranmeldung zu den Kindern nach Hause. Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Breitenbach-Mitgenfeld und die Nikoläuse Jonas Jehn und Konstantin Zeier waren mit Feuerwehrautos in den beiden Orten unterwegs. Dabei wurde streng auf die Einhaltung der Hygieneregeln geachtet. Die Überraschungstüten, die von den beiden Feuerwehrvereinen gesponsert wurden, hatte ein fleißiger "Engel" zurecht gemacht.

Am Ende hatten die beiden Nikoläuse über 25 Kinder besucht und ihnen eine große Freude bereitet.