Wasserrettung durch Feuerwehr: Am Sonntagabend (16. August 2020) ist ein 54-Jähriger im Landkreis Bad Kissingen von Feuerwehrkräften aus der Saale geborgen worden. Der Mann hatte zuvor versucht, seinen Hund aus dem Fluss zu retten. Dies berichtet die Polizei.

Demnach ging der 54-Jährige mit seinem West Highland Terrier in Bad Bocklet an der Saale spazieren. Der Hund rutschte an einer steilen Böschung ab und fiel in den Fluss. Der Halter wollte nun sein Haustier retten und folgte ihm. Allerdings konnte er sich nun selbst nicht mehr aus dem Wasser befreien.

Begleiterin wählt Notruf

Eine Begleiterin des Verunglückten zögerte nicht lang und wählte den Notruf. Die örtlichen Feuerwehren rückten an und retteten den Mann mittels einer Leiter aus dem Wasser. Der 54-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Auch sein Hund hat den Wassersturz der Polizei zufolge unbeschadet überstanden.

In Bamberg ist ein 32-Jähriger unlängst nach tagelanger Suche tot aus der Regnitz geborgen worden.