Vor allem Ansprechpartner vor Ort -"das Herzstück" - würden dringend gesucht. Davon gebe es bislang nur 13 in sieben Gemeinden. Weitere sollen in einer neuen Qualifikationsrunde im Februar oder März 2014 gewonnen und geschult werden.
Sie, möglichst Personen aus der Verwaltung und besonders engagierte Bürger, sollen nicht nur als Anlaufstation und Berater fungieren. Sie sollen auch die ehrenamtlichen Angebote im Ort aufeinander abstimmen und vernetzen.
Weiteres Ziel ist die Einrichtung einer Ehrenamtsbörse mit Vereinsdatenbank.

Kommunen sollen helfen

Die Kommunen sollten hauptamtliche Mitarbeiter dafür freistellen und Ehrenamtliche finanziell unterstützen. Die Bürgermeister, so der Wunsch, sollen Info gespräche führen und Ansprechpartner suchen.

Mehr Mobilität im Alter

Außerdem wird das Projekt "Generationen Netz" unterstützt das Magdalena Döblinger seit September im Bad Kissingen Mehrgenerationenhaus aufbaut. Es wird von der Europäischen Union über das Programm Leader drei Jahre lang gefördert und soll sich dann selber tragen.

Ziel ist die Vernetzung und Koordinierung von Dienstleistungen, die viele, vor allem Ältere, nicht mehr selbst leisten können. Etwa: Mähst Du meinen Rasen, kaufe ich für Dich ein.

Damit, so Magdalena Döblinger, sollen Selbstbestimmung und Mobilität gerade im Alter gesichert werden, wolle Lücken aufdecken und schließen. Das Netzwerk sei offen für alle Anfragen und Dienstleistungen. Es werde auch Hilfen speziell für Einzelfälle geben. Dabei wolle man keine Konkurrenz zu bestehenden Angeboten aufbauen, sondern diese zu erschwinglichen Preisen ergänzen.

Als Gegenleistung gibt es einen symbolischen Lohn, vom dem ein Viertel als Verwaltungspauschale an den Verein gehen, sowie Wertschätzung und das Gefühl, gebraucht zu werden.

Die Uni Nürnberg unterstüzt

zt Nach Darstellung von Magdalena Döblinger sind die Formalien wie Versicherungsfragen fertiggestellt. Noch im Dezember soll Infomaterial vorliegen. Das Projekt wird durch die TU Nürnberg wissenschaftlich begweite. eine Auftaktveranstaltung ist für den Januar geplant.