Unter Vorbehalt der kommenden Corona-Entwicklung und der damit verbundenen Regelungen diskutierten die Vertreter der Garitzer Ortsvereine die anstehende Totenehrung und den geplanten Seniorennachmittag. Darüber hinaus wurden bei der Herbstversammlung die weiteren Termine bis Sommer 2022 abgestimmt.

Die Jugendkapelle der Freiwilligen Feuerwehr leitet seit Frühjahr 2021 die Gemeinschaft der Garitzer Vereine mit Xaver Hippler als Vorsitzender sowie Jakob Mertens als sein Stellvertreter. Hippler bedankte sich beim Gesangverein für die Bewirtung beim Treffen im gemeinsamen Proberaum. Der Bericht des Vorsitzenden fiel mit den Worten "wegen Corona waren keine Aktivitäten auf der Ebene der Ortsvereine" sehr kurz aus.

Dagegen sorgten Totenehrung und Seniorennachmittag für reichlich Diskussionsstoff, denn jeweils musste man die vielen Facetten der Corona-Beschränkungen von 2G über 3G bis hin zu 3G+ abwägen. Die Totenehrung ist für den 13. November mit ökumenischem Gottesdienst um 18 Uhr und anschließender Würdigung am Kriegerdenkmal terminiert.

Auf Anregung aus der Versammlung sollen die Vereine die Verstorbenen der letzten beiden Jahre an den Vorsitzenden Hippler bis zum 10. November melden, damit diese im Rahmen des Gottesdienstes vorgelesen werden. Geklärt werden noch die Rahmenbedingungen für Gottesdienst mit Auftritt des Gesangvereins und der anschließenden Würdigung, die von der Jugendkapelle musikalisch gestaltet werden soll.

Ja zu Weihnachtsfeier

Die Seniorenweihnachtsfeier ist für den 12. Dezember geplant, so Hippler, wobei es von der Bereitschaft der Garitzer Vereine abhängt, ob sie die Bewirtung und den Service für die Gäste in der Turnhalle übernehmen. Mehrheitlich waren die Vereinsvertreter dafür, dass die Veranstaltung durchgeführt wird. Aber auch hier waren die Corona-Regeln der entscheidende Punkt und natürlich eine funktionierende Einlasskontrolle, die die Stadt als Veranstalter gewährleisten muss.

Im Rahmen der Kassenberichte wurde die Auflösung der bisherigen Begräbniskasse bekanntgegeben und auf ein stabiles Vereinskonto verwiesen. Die kommenden Jahreshauptversammlung und sonstigen Vereinsaktivitäten wie Adventsfeier, Zeltlager oder die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum des SV Garitz wurden mit den Einträgen auf der Internet-Seite www.ortsvereine-garitz.de abgeglichen beziehungsweise ergänzt.

Abschließend wurde der Zustand der Vereins-Info-Kästen am Seeplatz kritisiert und die Bitte geäußert, dass man bei der Stadt deswegen mal nachfragen sollte. Xaver Hippler gab noch einen Termin der Stadt mit der Bitte weiter, dass die Vereine mit einer Fahnenabordnung anlässlich des Volkstrauertages am 14. November zur Segnung der Ehrentafeln am Parkfriedhof teilnehmen sollen.