In der Nacht zum Freitag ist in einem Gebäude in Rothenburg ob der Tauber (Kreis Ansbach) ein Feuer ausgebrochen. Der "Obere Felsenkeller" ist völlig abgebrannt. Gegen 0 Uhr wurde die Feuerwehr zum Brand gerufen. 

Das derzeit unbewohnte Fachwerkhaus brannte dabei komplett aus und ist nun einsturzgefährdet, wie die Polizei mitteilt. Um kurz vor Mitternacht meldete ein Zeuge meterhohe Flammen, die aus dem Fachwerkhaus in der Leuzenbronner Straße schlugen. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rothenburg, Leuzenbronn und Bettenfeld übernahmen in der Folge die Löscharbeiten, die sich über mehrere Stunden hinzogen.

Fachwerkhaus komplett ausgebrannt und einsturzgefährdet

Schließlich gelang es den Einsatzkräften das Feuer zu löschen. Allerdings konnte nicht verhindert werden, dass das Gebäude komplett ausbrannte. Aufgrund der starken Beschädigungen ist das Fachwerkhaus derzeit akut einsturzgefährdet. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf etwa 100.000 Euro beziffert.

Ein Feuerwehrmann zog sich im Rahmen der Löscharbeiten eine leichte Verletzung an der Hand zu. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unklar. Brandfahnder der Kriminalpolizei Ansbach haben am Freitagmorgen die Arbeit an der Brandörtlichkeit aufgenommen.