Auf der bisher ruhig und störungsfrei verlaufenen Sommermesse in Rothenburg kam es gestern Abend, gegen 22.30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung am Rande des Geländes, wie die Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber mitteilte.

Ein 18-jähriger Mann urinierte laut Polizei gegen einen Gartenzaun und wurde daraufhin von dem anwesenden 21-jährigen Garten-Inhaber aus dem Garten heraus angesprochen. Es kam zum Streit, in dem sich die beiden gegenseitige Beleidigungen an den Kopf warfen.

Zaunlatte herausgerissen: Freunde des 18-Jährigen verprügeln Gartenbesitzer

Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der Gartenbesitzer dem Pinkler mit einer Bierflasche auf den Kopf. Beide Kontrahenten zogen sich dabei gegenseitig über den Zaun, sodass sie dabei beide Schürfwunden erlitten, wie die Polizei berichtet.

Dem Wildpinkler kamen zwei Freunde zu Hilfe, die eine Zaunlatte herausrissen und auf den Gartenbesitzer einschlugen. Die Polizei setzte zwei Streifen ein, um den Sachverhalt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung aufzunehmen.

Der junge Mann, dem die Bierflasche über den Kopf geschlagen wurde, musste leicht verletzt in das Krankenhaus verbracht werden. Er und seine Freunde waren laut Polizei alkoholisiert.

Vorschaubild: © TheVisualsYouNeed/Adobe Stock