Was für die einen wie eine Zeitreise aussieht, muss für Historiker eine Entdeckung sein, die sie sicherlich nicht alle Tage machen: In Frankreich wurden offenbar Zimmer von geliebten Familienmitgliedern über Jahrzehnte hinweg unberührt gelassen. Betten, die mit altmodischen Spitzendecken verziert, Buchregale, die von den Vorlieben der einstigen Bewohner erzählen - ein Anblick, der auf den Besucher so wirken muss, als sei er plötzlich aus dem Raum-Zeit-Kontinuum in eine andere Zeit, eine Art Parallelwelt, gefallen.

Ein Fall für den Herbstwind

Sauberkeitsfanatiker und Hausstauballergiker werden dagegen am liebsten sofort Reißaus nehmen und schreiend wegrennen. Wer am liebsten sofort zum Staubsauger, Putzeimer und Wischmop greifen möchte, sollte hingegen eine Atemmaske nicht vergessen. Oder sich die derzeitige Witterung zu nutze machen und einfach mal die Fenster ganz weit öffnen. Die ersten Herbststürme, die derzeit nicht nur Haare durcheinander bringen, werden sich dem Staub der Jahrzehnte ganz schnell annehmen - und ihn verwirbeln.