Wochenende, Zeit zum Spielen. Doch bei vielen Nutzern klappte mit der neuen App Pokémon Go am Samstag nichts. Seit etwa Samstagmittag wurden keine Pokémon in der App geladen, das GPS-Signal hatte Störungen oder die Fans der vielen bunten Monster konnten das beliebte Spiel erst gar nicht öffnen.

Laut Medienberichten könnten die Störungen mit der nächsten Veröffentlichungswelle des Spiels im Ausland zusammenhängen. Seit Samstag ist demnach das Spiel Pokémon Go in 26 weiteren Ländern verfügbar, unter anderem in den Niederlanden und der Schweiz.


Über den Kurznachrichtendienst Twitter haben sich am Samstag etliche Nutzer über den Ausfall der App weltweit beklagt. Wie dort weiter zu lesen war, haben die Entwickler die Überlastung des Servers am Samstagabend bestätigt. Wann die Dienste aber wieder funktionieren, konnte nicht gesagt werden.



Erst seit Mittwoch ist das Spiel Pokémon Go von Nintendo auch offiziell in Deutschland verfügbar.