Nürnberg
Unfall

A3: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall - Auto kracht auf Wohnmobil

Weil ein 52-Jähriger zu spät auf das Bremsmanöver eines Wohnmobils reagierte, kam es am Freitag auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Mögeldorf und dem Autobahnkreuz Nürnberg zu einem Unfall. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vier Verletzte gab es bei einem Unfall auf der A3, Richtung Passau, zwischen der Anschlussstelle Mögeldorf und dem Autobahnkreuz Nürnberg. Ein Pkw Symbolfoto: News5 / Grundmann
Vier Verletzte gab es bei einem Unfall auf der A3, Richtung Passau, zwischen der Anschlussstelle Mögeldorf und dem Autobahnkreuz Nürnberg. Ein Pkw Symbolfoto: News5 / Grundmann

Unfall auf der A3 Nürnberg Richtung Passau: Am Freitagnachmittag (27. September 2019) kam es auf der A3, Richtung Passau, zwischen der Anschlussstelle Mögeldorf und dem Autobahnkreuz Nürnberg zu einem Auffahrunfall mit vier verletzten Personen.

Nur wenige Tage zuvor passierte auf der A3 zwischen Erlangen und Nürnberg ein schwerer Unfall, bei dem ein Mann sein Leben verlor und zwei Frauen schwer verletzt wurden.

Auffahrunfall auf der A3: 6000 Euro Schaden

Ein Wohnmobil musste wegen eines vorausfahrenden Fahrzeugs abbremsen. Ein 52-jähriger VW-Fahrer, der hinter dem Wohnmobil fuhr, erkannte die das Bremsmanöver nicht rechtzeitig und krachte auf das Wohnmobil. Durch die Wucht des Zusammenstoßes lösten sich die Frontairbags des VW. Der Fahrer des Autos und drei Fahrzeuginsassen des Wohnmobils wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am VW entstand ein starker Frontalschaden, das Wohnmobil wurde Heckbereich beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 6000 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.