Bad Rodach

JFG Rödental sichert sich letztes Ticket für Bezirksmeisterschaft

Die JFG setzt sich bei der Hallenkreismeisterschaft der A-Junioren im Spiel um Platz 3 gegen den Ligarivalen FC Coburg mit 4:2 durch. Den Turniersieg holt sich in Bad Rodach die JFG Grün-Weiß Frankenwald.
Artikel drucken Artikel einbetten
Viermal musste FCC-Keeper Marc Morgenroth im "kleinen" Finale gegen die JFG Rödental hinter sich greifen. Während sich die Rödentaler mit dem 4:2-Sieg noch für die Bezirksmeisterschaft qualifizierte, reichte es für die Vestekicker wie im Vorjahr nur zu Platz 4.  Foto: Hagen Lehmann
Viermal musste FCC-Keeper Marc Morgenroth im "kleinen" Finale gegen die JFG Rödental hinter sich greifen. Während sich die Rödentaler mit dem 4:2-Sieg noch für die Bezirksmeisterschaft qualifizierte, reichte es für die Vestekicker wie im Vorjahr nur zu Platz 4. Foto: Hagen Lehmann
+6 Bilder

Die A-Junioren der JFG Grün-Weiß Frankenwald haben die Hallenkreismeisterschaft im Spielkreis Coburg/Kronach/Lichtenfels gewonnen. Im Finale am Samstag in der Bad Rodacher Bayernhalle setzten sie sich klar mit 4:0 gegen den TSV Neukenroth durch.

Als einziges Team aus dem Landkreis Coburg hat sich die JFG Rödental für die Bezirksmeisterschaft am Sonntag, 12. Januar, in Bad Staffelstein qualifiziert. Der Vorjahressieger setzte sich im Spiel um Platz 3 mit 4:2 gegen den Bezirksoberliga-Konkurrenten FC Coburg durch.

A-Junioren

In der Vorrundengruppe 1 hatten die Rödentaler (drei Siege, ein Remis) noch die Nase vorne. Das entscheidende Spiel um den Gruppensieg gewann die JFG mit 1:0 gegen Grün-Weiß Frankenwald. Nick Beichel erzielte das goldene Tor für den Gruppensieg. Der TSV Meeder (drei Punkte) und der FC Bad Rodach, der seinen einzigen Punkt gegen Rödental holte, kamen über die Plätze 4 und 5 nicht hinaus.

Auch der FC Coburg setzte sich in der Vorrundengruppe 2 an die Tabellenspitze. Die Vestekicker mussten aber bis zum letzten Gruppenspiel um den Halbfinaleinzug bangen, da neben dem Tabellenzweiten TSV Neukenroth auch der FC Haarbrücken kräftig mitmischte.

Die Haarbrückener stellten in den ersten drei Gruppenspielen ein wahres Bollwerk mit keinem Gegentreffer und kamen so zu zwei Siegen und einem Remis. Im letzten Gruppenspiel bekamen sie dann aber von den Vestekickern die Grenzen aufgezeigt. Der FCC setzte sich mit 6:0 durch, Haarbrücken schied mit sieben Punkten als Tabellendritter aus. Der FC Fortuna Neuses und der TV Ebern mussten sich mit jeweils nur einem Zähler mit den Rängen 4 und 5 begnügen.

Im Halbfinale war für die beiden Coburger Vertreter dann Endstation. Dank eines Treffers von Ben Beranek setzte sich der TSV Neukenroth etwas überraschend mit 1:0 gegen die JFG Rödental durch. Das zweite Semifinale war deutlicher. Die JFG GW Frankenwald revanchiert sich gegen den FC Coburg eindrucksvoll für die Vorrundenniederlage mit einem souveränen 5:0 gegen den Bezirksoberligisten.

Nicht viel besser erging es den Vestekickern im kleinen Finale gegen die Rödentaler, die nach zehn Minuten durch Tore von Adrian Brehm, Nick Beichel und Maximilian Schneider mit dem 3:0 alles klar machten. Nach dem Schlusspfiff hieß es 4:2 für die JFG.

Im Finale standen sich die beiden Kreisligisten aus dem Landkreis Kronach gegenüber. Mit einem Doppelschlag von Tarius Mann und Louis Bachinger lag die JFG nach acht Minuten mit 2:0 in Front. Gegen Ende des Spiels machten Yannik Düthorn und erneut Mann den 4:0-Erfolg der Grün-Weißen perfekt.

D-Junioren

"Last Minute" hat sich die DJK/TSV Rödental bei den D-Junioren für die Endrunde am 19. Januar in Bad Staffelstein qualifiziert. In der letzten Vorrundengruppe in Kronach dominierte die JFG GW Frankenwald mit fünf Siegen in fünf Partien. Mit acht Punkten landeten die Rödentaler am Ende knapp vor der JFG Kunstadt-Obermain und Rennsteig (je 7). ct

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren