Erlangen
Mietspiegel Erlangen

Wohnen in Erlangen – Wer kann sich noch die Miete leisten?

Die Preise für Heizöl und Gas steigen kontinuierlich an und folglich auch die Preise für die Mieten. Auch Studierende haben es in der Universitätsstadt aktuell nicht einfach, denn auch bezahlbarer Wohnraum ist in Erlangen rar.  
Wohnen in Erlangen – Wer kann sich noch die Miete leisten?
Wie sieht es mit den Mietpreisen in Erlangen aus? Kann man sich noch eine Wohnung in der Stadt leisten? Das und mehr erfährst du hier! Foto: AngelikaGraczyk/Pixabay
Die aktuelle Suche nach bezahlbarem Wohnraum ist in Erlangen eine echte Hürde. Gerade kleine Wohnungen sind in Erlangen am teuersten. Der aktuelle Quadratmeterpreis liegt im Schnitt bei 13,02€. Vor allem die vielen Studenten kommen bei solchen Preisen ganz schön ins Schwitzen.  

Wohnung mieten in Erlangen – die aktuelle Lage  

Vergleicht man die durchschnittlichen Mietpreise von Erlangen mit dem Durschnitt in Deutschland, sind die Preise in Erlangen deutlich höher. Dabei sind vor allem kleine Wohnungen kaum bezahlbar und knapp. Laut dem Mietspiegel 2021 muss man aktuell 15,04€ pro Quadratmeter für eine 30m²-Wohnung bezahlen. Für eine 100m²-Wohnung liegt der Preis aktuell bei 10,89m². 
Hinzu kommt, dass der Mietspiegel nicht verpflichtend ist, sondern lediglich als Orientierungshilfe gilt. Zwar müssen die Vermieter den Mietspiegel immer mit angeben, die tatsächliche Miete ist jedoch häufig noch höher. Die Spannbreite liegt circa bei 18 Prozent nach oben und nach unten. So ist es möglich, dass die Vermieter bis zu 18 Prozent mehr verlangt als empfohlen wird.  
 
Das städtische Wohnungsunternehmen Gewobau Erlangen hat sich als Ziel gesetzt bis 2027 rund 6000 Wohnungen weitreichend zu sanieren. Damit soll neuer Wohnraum geschaffen und die bestehenden Mieter durch die Sanierung nicht übermäßig belastet werden. Bereits mit der Initiative „FairWohnen“ hat sich die Gewobau zum Ziel gesetzt, bis 2023 für mehr bezahlbaren Wohnungen zu sorgen.  

Wohnung in Erlangen finden mit immo.inFranken.de   

Wer sich aktuelle auf Wohnungssuche in Erlangen befindet, braucht einen langen Atem und ein dickes Nervenkostüm. Wer erfolgreich sein will, muss schnell sein. Deshalb lohnt es sich, die Augen auf immo.inFranken.de offen zu halten. Aktuell befinden sich über 200 Erlanger Mietobjekte in unserem Portal.  
 
Mit Hilfe unseres Suchagenten kannst du deine Suche spezifizieren und Wohnungen ganz nach deinem Belieben anzeigen lassen. Ist der Suchagent aktiviert, erhältst du täglich Updates und bekommst immer die neusten Angebote, sodass du nie etwas verpasst.
Noch auf der Suche nach dem passenden Zuhause? immo.inFranken.de!
Ob ein, zwei oder fünf Zimmer, auf immo.inFranken.de findest du für jedes Bedürfnis eine passende Auswahl. Denn unser regionales Portal arbeitet mit zahlreichen Immobilienmaklern und Privatanbietern zusammen, was das Angebot sehr vielfältig macht. 

Wo sind die Wohnungen in Erlangen am günstigsten? 

Ist dein verfügbares Budget für die Miete begrenzt, solltest du dir überlegen in eine der anliegenden Gemeinden in oder günstigere Stadtteile zu ziehen. Denn vor allem in der Erlanger Innenstadt scheint es in nächster Zeit keine Entlastung zu geben. Die Mieten in Alterlangen, Dechsendorf oder Bruck sind beispielsweise deutlich günstiger als in der Innenstadt. Teilweise liegt der Preisunterschied bezüglich der Kaltmiete bei fast zwei Euro pro Quadratmeter. Am günstigsten bekommt man in Tennenlohe eine Mietwohnung für 11,06 EUR/m².  

Fazit: Wohnen in Erlangen kann bezahlbar sein  

Die Wohnungssituation in Erlangen ist und bleibt angespannt. Während die Stadt Jahr für Jahr Zuwächse zu verzeichnen hat und immer mehr Menschen in Erlangen wohnen, wird der Wohnraum teurer und knapper. Die Stadt will jedoch reagieren und versucht mit verschiedenen Förderungsmaßnahmen und Wohnprojekten die Lage zu verbessern. Mit Hilfe von immo.inFranken.de bist du immer auf dem neusten Stand und verpasst künftig keine Angebote mehr.