Anzeige
Wohnen
Herzogenaurach

Bauen, Wohnen und Renovieren

Stadtmesse in Herzogenaurach informiert am 28. März von 9 bis 14 Uhr - Über 40 Fachbetriebe präsentieren sich
 
Bei einer leckeren Stärkung kann man sich auf der Stadtmesse am 28. März umfassend über die Themen Bauen, Wohnen und Renovieren informieren .   Fotos: Roland Meister
Bei einer leckeren Stärkung kann man sich auf der Stadtmesse am 28. März umfassend über die Themen Bauen, Wohnen und Renovieren informieren . Fotos: Roland Meister
+2 Bilder
Herzogenaurach. Zum zwölften Mal dreht sich am Samstag, 28. März, von 9 bis 14 Uhr in der Herzogenauracher Innenstadt alles um die Themen Bauen, Wohnen und Renovieren. Wer sich kompetent über Modernisieren und Energiesparen informieren möchte, ist auf der Herzogenauracher Stadtmesse genau richtig. Mehr als 40, überwiegend heimische, aber auch regionale Fachbetriebe präsentieren eine vielfältige und innovative Produktpalette. Der Besucher kann sich bei fachkundigen Gesprächspartnern über moderne Heiztechnik, Sonnenschutz, Fenster, Türen, Maler- und Dachdeckerarbeiten bis hin zu Schreiner- und Schmiedearbeiten informieren. Präsentiert werden auch Lösungen für die Gartengestaltung. Umfangreiche Beratung über Baufinanzierung, öffentliche Fördermittel und Versicherungen gehören ebenfalls zum Angebot während der Stadtmesse.
Daneben werden kostenlose Vorträge angeboten.
Zentrales Thema ist in diesem Jahr das "Energiesparen" sowie das Thema "Wohnen". Damit es den Kindern nicht langweilig wird ist das Freizeitheim der Stadt Herzogenaurach mit einem Baumobil auf dem Marktplatz und bietet ein buntes Programm für Kinder. Ob das Erschaffen fantasievoller Bauwerke, Basteln von Kreiseln in der Kreiselwerkstatt oder das Bauen einer XXL-Kugelbahn, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Für das bevorstehende Osterfest hat sich das Team des Freizeitheims einiges für Kinder einfallen lassen. Die Suche nach Osternestern bei den Ständen der Stadtmesse rundet das bunte Programm für Familien ab.
Wer auf der Messe gesehen und gefunden hat was er suchte, kann den Besuch in Herzogenaurach noch mit einem Bummel durch die historische Innenstadt, einem Besuch im Freizeitbad Atlantis oder einer Einkaufstour durch die Factory-Outlets ausdehnen. Wie jedes Jahr gibt es auch heuer im Raum der Sparkasse, Eingang Badgasse, Vorträge zu den verschiedensten Themen rund um das Thema der Stadtmesse.
Um 10 Uhr eröffnet macht Herbert Schumann vom gleichnamigen Umweltbüro mit dem Thema "Barrierefrei ist beautiful - Gebäude energetisch und barrierefrei sanieren" den Reigen der Vorträge. Es folgt um 11 Uhr ein Vortrag von Oskar Wolf, Fachwirt für dezentrale Energietechnik, zum Thema "Modernes Heizen mit Solarthermie". Um 12 Uhr referiert Michael Pollak vom Atelier a3 zum Thema "Energieeffizientes und wohngesundes Bauen" Nicht nur in der Sparkasse auch im Vortragsraum 2 der VHS, ebenfalls in der Badgasse kann sich der Messebesucher informieren. Ab 10 Uhr informiert der Baubiologe Uwe Dippold über das Thema "Schadstoff-Belastungen der Atemluft in Wohnungen - Wer ist betroffen, wie wirkt sich das aus und was kann man tun?" Um 11.30 Uhr gibt es von Gerhard Tittel, Firma Unger, Infos über "Umweltfreundliche Glasreinigung — Solarreinigung ohne Chemie in sensiblen Bereichen". Vom 24. März bis 17. April gibt es im Foyer des Rathauses eine Ausstellung unter dem Motto "Unser Haus spart Energie - gewusst wie". RK