• Eine Rewe-Kunde wurde nach seinem Einkauf stutzig
  • Auf dem Kassenbon des Supermarktes fiel ihm ein merkwürdiges Detail auf
  • Betrügt Rewe seine Kunden?

Dubioses Detail auf Rewe-Kassenbon entdeckt: Nach einem Einkauf bei der Supermarktkette Rewe war ein Kunde alles andere als glücklich. Der Supermarktbesucher hatte einen Blick auf seine Kassenbons geworfen. Dabei fiel ihm etwas auf, das ihn stutzig machte.

Rewe-Betrug? Kunden wütend nach Einkauf

Grund für die Verwunderung des Kunden waren die beiden Payback-Lose, die er nach seinem Einkauf erhalten hatte. Die sogenannten Superlose erhalten Payback-Kunden nach einem Einkauf an der Kasse. Jedes Los besitzt einen Gewinnspiel-Code, welcher auf einer Homepage eingegeben werden kann, um dort Preise zu gewinnen. Das Verwunderliche war nun: Der Rewe-Kunde hatte auf beiden Superlosen denselben Gewinnspiel-Code.

Verärgert veröffentlichte er ein Bild der beiden Kassenbons auf der Facebooks-Seite der Supermarktkette. "Wem fällt was auf? Wie kann man bitte zwei Mal den selben Supercode bekommen und dann erscheint bei der Eingabe die Meldung ‚Der eingetragene Code ist bereits eingelöst‘?", heißt es im Betrag. 

Ein weiterer Rewe-Kunde meldete sich unter dem kritischen Post zu Wort und schrieb, dass er bei seinem letzten Einkauf ebenfalls den gleichen Code erhalten habe. "Ich bin gerade bei Rewe gewesen und habe diesen Code erhalten", schrieb er und veröffentlichte ein Foto eines Bons, das den gleichen Code zeigt.

"Das riecht doch nach Betrug", vermutet der wütende Einkäufer.

Kunde erhält Antwort von Rewe: Dopplung sei "kein technischer Fehler"

Eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Die offizielle Facebook-Seite von Payback kommentierte den Beitrag des Rewe-Kunden. Dabei stellte das Unternehmen klar, dass es sich bei der Dopplung des Codes um keine "Niete oder technischen Fehler" handeln würde. Die Gewinnspiel-Codes seien "identische Tagescodes", welche pro Payback-Kunde einmal eingegeben werden können. Man könne sie als "Eintrittskarte" für das Gewinnspiel sehen, ein doppelter Code sei daher weder Vorteil noch Nachteil für den Kunden. 

"Bitte beachten Sie, dass der Glückscode quasi eine Eintrittskarte zum Superlos-Gewinnspiel ist und gleiche Codes keine Benachteiligung darstellen. Weitere Information dazu finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen und auf unserer Aktionsseite", schrieb Payback auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren: Verbraucher stimmen ab - das ist die "Mogelpackung des Jahres 2020"

aa