Laden...
Franken
Messenger

WhatsApp: So schreiben Sie fett, kursiv und durchgestrichen

WhatsApp wird von über 60 Millionen Menschen in Deutschland benutzt. Immer öfter stößt man auf kursive, durchgestrichene oder gefettete Wörter. Doch wie funktionieren die Textformatierungen auf WhatsApp eigentlich? inFranken.de hat die Antwort.
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Februar 2020 erreichte WhatsApp laut Statista erstmals 2 Milliarden monatliche Nutzer. Über WhatsApp kann man neben Textnachrichten auch noch GIFs, Sprachnachrichten und vieles mehr senden. Doch auch seinen reinen Textnachrichten kann man mehr Ausdruck verleihen.

Denn in WhatsApp kann man seine Texte auch formatieren. Nutzer können einzelne Wörter oder ganze Sätze unter anderem kursiv, fett oder durchgestrichen schreiben.
inFranken.de gibt einen Überblick, was alles bei WhatsApp möglich ist.

Texte fetten bei WhatsApp

Wer den WhatsApp-Newsletter von inFranken.de abonniert hat, kennt die Fettung von Wörtern. Diese Möglichkeit stellt ein geeignetes Mittel dar, einzelnen Wörtern oder Satzteilen eine besondere Wichtigkeit zu geben: Setzen Sie einfach vor und nach dem Wort, das gefettet werden soll ein Sternchen: * - so kann betont werden, was wichtig ist.

  • Ein Beispiel: *Dringend beachten:* Wer das Klopapier aufbraucht, muss Neues kaufen!

WhatsApp: Wörter kursiv schreiben

Neben Fettungen gibt es weitere Features bei WhatsApp: So ist es ebenfalls möglich, Wörter kursiv zu schreiben. Das funktioniert indem vor und nach dem gewünschten Wort ein Unterstrich eingefügt wird: _

  • Ein Beispiel: Wer das Klo reinigt, sollte _saubere_ Lappen verwenden.

Auch durch kursive Elemente können Wörter hervorgehoben werden.

Durchgestrichen: So streichen Sie bei WhatsApp durch

Zusätzlich ist es möglich, Wörter durchgestrichen darzustellen. So funktioniert es: Vor und nach dem Wort, das durchgestrichen werden soll, muss eine sogenannte "Tilde" gesetzt werden: ~

  • Ein Beispiel: Das Klo wurde ~nicht~ geputzt.

Schriftart ändern: Schreibmaschinenschrift auf WhatsApp

Neben der Möglichkeit, einzelne Wörter hervorzuheben oder durchzustreichen, kann man auf WhatsApp auch in einer ganz anderen Schriftart schreiben: Ganz im Retro-Look kann es so aussehen als wären die Wörter mit einer Schreibmaschine geschrieben. Will man diesen Stil in seine WhatsApp-Nachrichten einbauen, muss man drei französische "Accents graves" vor und nach dem Wort oder den Wörtern einfügen: ```

Aber Achtung: Die Accents Graves sollten nicht mit dem einfachen Apostroph verwechselt werden. Je nach Smartphone kann das Zeichen auf der Tastatur ein wenig schwer zu finden sein. Bei iOS- und Androidnutzern findet man das Symbol bei den Sonderzeichen.

  • Ein Beispiel: ```So schreiben Sie im Schreibmaschinen-Look```

Ein Forscherteam zeigte auf der diesjährigen "Black Hat"-Konferenz zur Informationssicherheit in Las Vegas, wie Hacker mit einigen Tricks Inhalt und Absender per WhatsApp verschickter Nachrichten verändern könnten: Alles Wichtige gibt es in diesem Video.

tu