Berlin
EU-Richtlinie

Bleigießen: Diese Tradition ist seit 2018 verboten - zurecht

Bleigießen ist eine beliebte Silvestertradition, gefährdet aber die Gesundheit. Seit 2018 ist es verboten, Grund ist eine EU-Richtlinie.
Artikel drucken Artikel einbetten

Bleigießen zu Silvester gehörte für viele lange Zeit zum Jahreswechsel wie Feuerwerk, Dinner for One oder Sekt zur Mitternacht.

Seit diesem Jahr ist Bleigießen offiziell nicht mehr erlaubt. Der Grund: Die EU hat mit Wirkung neue Grenzwerte für Produkte mit Blei festgelegt. Seit April dürfen Produkte nur noch maximal 0,3 Prozent Blei enthalten. Bleigieß-Sets enthalten aber bis zu 71 Prozent Blei und dürfen somit nicht mehr verkauft werden. Bis April waren die Sets ausgenommen von der Regelung. Damit ist jetzt Schluss. 

Die Sets sind also aus dem Handel verschwunden. Wer aber noch alte Bleigieß-Sets zu Hause hat, sollte die Finger davon lassen. Das Umweltbundesamt warnte bereits im vergangenen Jahr vor der giftigen Tradition, die vor allem für Kinder schädlich sein kann.

Deshalb ist Bleigießen gesundheitsschädlich

Blei ist giftig und ein Umweltschadstoff. Es gibt in der EU Grenzwerte, um die Verbreitung von Blei im Trinkwasser, im Boden und in der Luft zu vermeiden. Das Umweltbundesamt weist in einer Warnung darauf hin, dass gerade beim Bleigießen noch weitere Gefahren hinzu kommen: Beim Erhitzen von Blei entstehen Bleioxide, die in der Raumluft verdampfen. Diese Dämpfe können über die Atemwege in den Körper gelangen. 

Besonders für Kinder gefährlich

Die Bleifiguren sollten auch nicht mit den bloßen Händen angefasst werden, denn so gelangt Blei an die Hände. Gerade für Kinder ist Blei besonders gefährlich. Bereits geringe Mengen können die Entwicklung der Intelligenz beinträchtigen. Das Blei darf also nur mit Schutzhandschuhen angefasst werden.

Alle Gegenstände, die beim Bleigießen mit dem Blei in Berührung gekommen sind, müssen als Sondermüll entsorgt werden. Ansonsten wird Blei weiter in der Umwelt verteilt und dort seine schädigende Wirkung entfalten.

Bleigießen - das sind die Alternativen

Wer nicht auf die Tradition verzichten will, kann sich alternativer Methoden bedienen: So kann Zinn verwendet werden oder Wachs. Auch daraus formen sich beim plötzlichen Abkühlen im Wasser Figuren, die als spaßige Vorhersage für das kommende Jahr verwendet dienen können.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.