Weg vom Auto – rein in den Bus! Das ist das Credo des neuen BUSNETZ+ in Würzburg. 

Mit dem verbesserten Netz setzt die WVV (Würzburger Versorgungs- und Verkehrs- GmbH) auf ein nachhaltiges Konzept, um Stauaufkommen, Lärmbelastung und CO2-Ausstoß innerhalb der Stadt zu reduzieren und Bürger*innen stressfreie Fahrten zu ermöglichen. Denn: Wer auf die Busse und Straßenbahnen umsteigt, tut nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern verzichtet auch auf die lästige Parkplatzsuche in der Innenstadt und ist damit ganz flexibel und bequem unterwegs.

Alle Infos zum BUSNETZ+

Unser Tipp: Mit der praktischen FAIRTIQ-App brauchen sich ÖPNV-Fahrgäste nicht mehr manuell um Tickets kümmern. Einmal registriert, ist man immer papierlos und zum Bestpreis einer Tageskarte unterwegs. Einfach beim Einsteigen in den Bus einchecken und beim Verlassen auschecken. Die App sucht für die Fahrt dann immer das ideale Ticket heraus und rechnet automatisch ab.

Ein neuer Fahrplan – aus Würzburg für Würzburg

Der neue Fahrplan richtet sich nach den Vorschlägen und Ideen der Bürger*innen. In insgesamt drei Workshops und per Post wurden Wünsche zum Ausbau des Liniennetzes gesammelt und geprüft, um daraus ein Gesamtkonzept zu erstellen. Dementsprechend ist das BUSNETZ+ ein richtiges Würzburger „Produkt“ und Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Bürger*innen und Stadt.

Immer up to date mit der WVV auf Social Media: 

Umweltbewusst und flexibel: Die Vorteile vom BUSNETZ+

Das BUSNETZ+ bietet zahlreiche Vorteile für alle, die nachhaltig mobil sein wollen und verbessert den ÖPNV erheblich. Alle Vorzüge im Überblick:

Verbesserter Takt vor allem am Abend und am Wochenende

Besonders abends und am Wochenende sind die Straßenbahnen nun häufiger unterwegs. Die Linien 4 und 5 fahren zukünftig von Montag- bis Sonntagabend im 15-Minuten-Takt. Samstags kommen die Linien sogar im 10-Minuten-Rhythmus. Auch die Linie 6 fährt sowohl werktags als auch samstags, sonntags und an Feiertagen bis 23 Uhr im 15-Minuten-Takt.

Weniger Umstiege, verkürzte Wartezeiten

Auf zahlreichen neuen, umsteigefreien Verbindungen, wie beispielsweise zwischen der Universität am Hubland und dem Uni-Klinikum (Linie 34), braucht nun nicht mehr der Bus gewechselt werden. Damit entfallen ungeliebte Wartezeiten auf Anschlussbusse.

Bessere Anbindung von Stadtteilen und 16 neue Haltestellen

Durch die Überarbeitung des Liniennetzes erhalten viele Linien – darunter die Linien  24 und 34 – Verlängerungen und neue Haltestellen. Besonders stark profitiert der Nordosten Würzburgs (Versbach und Lindleinsmühle) vom neuen Busliniennetz. Mit einer neu eingeführten Quartierbus-Linie kommen Würzburgs Bürger*innen dann noch schneller und einfacher in die Innenstadt und zu den lokalen Einkaufsmöglichkeiten.

Die neuen Haltestellen im Überblick:

  • Versbacher Straße
  • Langes Gräthlein
  • Am Sonnenberg
  • Maidbronner Weg
  • Hinterer Kühlenberg (in beide Richtungen)
  • Römische Klinge (in beide Richtungen)
  • St.-Rochus-Straße (in beide Richtungen)
  • AW-Altenheim
  • Parkplatz ZIM-ZOM (in beide Richtungen)
  • Mittlerer Schwarzenberg (in beide Richtungen)
  • Bonhoefferstraße

Alle übrigen Haltestellen werden weiterhin nach Möglichkeit barrierefrei ausgebaut.

Abfahrten leicht zu merken

Sich zu merken, wann welche Linie abfährt, wird in Zukunft ebenfalls erleichtert: Ab dem 14. September fahren viele Busse täglich zur gleichen Zeit. Wie man am besten an sein Ziel gelangt, zeigt der interaktive Liniennetzplan - das intuitiv bedienbare "Navi" für alle Bus- und Straßenbahnlinien.

Das ist nur der Anfang: Weitere Verbesserungen schon jetzt in Planung

Während in der ersten Stufe zunächst auf zusätzliche Haltestellen und flüssigere Verbindungen geachtet wurden, stehen die genauen Änderungen in der zweiten Stufe von BUSNETZ+ noch nicht fest. Denkbar wären jedoch die Schaffung eigener Busspuren, eine Optimierung der Ampelschaltungen und weitere Taktverdichtungen. Zur Konkretisierung der Maßnahmen wird es wieder eine umfangreiche Bürgerbeteiligung geben.


Kontakt zur WVV

WVV Kundenzentrum
Domstraße 26, Ecke Sternplatz
97070 Würzburg
E-Mail: info@wvv.de
Service-Tel.: 0931/36-886 886
Website: www.wvv.de
Socal Media: Facebook und Instagram