• Neue Corona-Regeln beschlossen: Die Bundesregierung hat eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen angeordnet.
  • Private Treffen dürfen dann nur noch mit maximal fünf Personen aus bis zu zwei verschiedenen Haushalten stattfinden.
  • Wie Bundeskanzlerin Merkel verkündete, treten die Maßnahmen ab dem 1. Dezember 2020 in Kraft.

Neue Corona-Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen ab Dezember: Am 25. November 2020 hat die Bundesregierung entschieden, die am 28. Oktober getroffenen Maßnahmen vorerst bis zum 20. Dezember zu verlängern. Dort wurden neue Verschärfungen zur Maskenpflicht, den Weihnachtstagen, den Einkaufsregelungen und den Kontaktbeschränkungen beschlossen. Hier erklären wir Ihnen, mit wem Sie sich ab Dezember treffen dürfen.

Neue Kontaktbeschränkungen: Das gilt ab Dezember während der Corona-Pandemie

Im Zuge des Teil-Lockdown verschärften sich auch wieder die bisherigen Kontaktbeschränkungen. Seit dem 28. Oktober ist es bundesweit nur noch erlaubt maximal zehn Personen aus zwei verschiedenen Haushalten zu treffen. Für die Wintermonate wird diese Reglung nun weiter verschärft - zumindest bis zum 20. Dezember.

Ab dem 1. Dezember werden private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch maximal fünf Personen beschränkt. Dies verkündet Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einer Videokonferenz vom 25. November 2020.

Natürlich sollten weiterhin alle nicht dringend erforderlichen und notwendigen Kontakte vermieden werden. Auch der Sicherheitsabstand und Hygieneregeln sollen im Privaten nicht vernachlässigt werden. "Wir brauchen noch einmal eine Kraftanstrengung", appellierte die Kanzlerin an die Bevölkerung während der Verkündung der Beschlüsse.

Außerdem heißt es, dass die bisherigen Beschlüsse die Dynamik der Neuinfektionen ausbremsen würden. Dennoch sei das keine Entwarnung. Auch in Supermärkten und Einzelhandelsgeschäften wurden deshalb zahlreiche verschärfte Maßnahmen erlassen. Diese treten ebenfalls ab dem 1. Dezember in Kraft.

aa