Laden...
Bamberg
Tipps & Tricks im Garten

Zu Hause aussäen fürs Frühbeet: Tipps vom Profi

Wer ein Frühbeet besitzt, kann schon bei kühleren Temperaturen das erste Gemüse aussäen. Aber Pflanzen vorziehen kann man auch einfach zu Hause. Welche Pflanzen sich eignen und worauf es ankommt erklärt und Gärtnerin Geli Böhmer.
 
Bevor es ins Frühbeet geht, sollten die Pflanzen ausgesät werden. Wie das geht und worauf es dabei ankommt, erklärt uns die Expertin. Bild: Ivan Kmit/ stock.adobe.com
Bevor es ins Frühbeet geht, sollten die Pflanzen ausgesät werden. Wie das geht und worauf es dabei ankommt, erklärt uns die Expertin. Bild: Ivan Kmit/ stock.adobe.com
Kostenfreie Garten-App
Jetzt installieren
Tipps für Garten & Balkon lesen!

Mit dem Frühbeet die Gartensaison verlängern

Dadurch, dass in einem Frühbeet schon ab Februar verschiedenen Gemüse- und Blumensorten angepflanzt werden können verlängert sich die Gartensaison. Ein Frühbeet ist zudem auch die ideale Lösung um bis lang in den Winter Erträge zu haben.

Durch ihren lichtdurchlässigen Deckel sind sie wie Mini-Gewächshäuser, zudem platzsparend und meist auch einfach versetzbar.

Geli Griebel und Michael Böhmer von Blumen Hohe Bamberg, ziehen im großen Gewächshaus verschiedene Gemüse- , Grünpfanzen- und Blumensorten vor. Die Gärtnerin hat langjährige Erfahrung und erklärt und worauf es bei der Anzucht ankommt und wie es dann im Frühbeet weiter geht.

 

Frühbeete aus Holz gibt es hier

Schritt 1: Die Aussaat

Bevor es für die Pflanzen ins Frühbeet geht, sollte man an einem warmen Ort im Gewächshaus, oder auf der Fensterbank in Saattöpfen oder Multitopfplatten aussäen. Nach einigen Wochen, werden die Saattöpfe zu eng, und die Pflanzen müssen pikiert und in größere Töpfe gepflanzt werden. Diese kann man dann gut ins Frühbeet setzen. Wenn man die Saattöpfe etwas in den Boden einsinken lässt, wird die Anzuchterde durch den Rotteprozess im Untergrund erwärmt. Sobald das Frühbeet nach dem Pikieren der Jungpflanzen wieder frei ist, kann man es für neue Aussaaten oder kurze Kulturen nutzen.

Wer keinen Garten hat, kann Gemüse aber auch in Balkonkästen oder Töpfen auf dem Balkon oder der Fensterbank züchten. Gerade verschiedene Kräuter, kleine Tomatensorten, Rukola oder Radieschen eignen sich dafür besonders gut.

 

Multitopfplatten gibt es hier:

Schritt 2: Die richtigen Sorten

Ganz klassische Pflanzen fürs Frühbeet sind frostempfindliche Gemüsesorten wie Kopfsalat, Kohlrabi, Rettich, Radieschen und Kräuter.

Sobald es wärmer wird, kann man im Frühbeet gut Paprika, Auberginen, Gurken oder Zucchini pflanzen.

Aber auch für verschiedenen Blumensorten ist das Frühbeet bestens geeignet.Gärtnerin Geli Böhmer schlägt Kornblumen, Cosmeen, Ziermais, Ziergräser, Statize, Astern, Strohblumen und Tagetes für die Anzucht im Frühbeet vor. Ab Mai können die Blumen dann direkt ins Freiland oder Pflanzschalen gesetzt werden.

Schritt 3: Platz und Erde

"Sowohl bei der Aussaat, als auch beim Setzen ins Frühbeet sollte man immer das Wachstum der Pflanzen miteinkalkulieren" rät Geli Griebel. Um den Pflanzen den nötigen Raum zum wachsen zu geben, sollte daher vor allem in Multitopfplatten, immer nur 1-2 Samen pro Kästchen gesät werden. Immer je nach Größe von Samen und Pflanzen.

Auch die Erde spielt für Geli Griebel eine wichtige Rolle: Die Erde sollte bei der Aussaat bestenfalls ohne Dünger sein. Gut eignet sich dafür Anzucht- oder Kokoserde.

Sind die Pflanzen groß genug um pikiert zu werden, können sie in nährstoffreiche Komposterde gesetzt werden. Bestenfalls gemischt mit Steinen oder Granulaten. So ist in der Erde mehr Platz und die Pflanzen können einfacher wurzeln.

 

Schritt 4: Mit Schädlingen richtig umgehen

Es kommt immer wieder vor, dass die kleinen Pflanzen von verschiedenen Schädlingen befallen werden. Da das Gemüse aber ja meist zu Verzehr bestimmt ist, sollte man auf die richtige Wahl der Schädlingsbekämpfer achten. Je natürlicher desto besser, rät Geli Böhmer. Deshalb verwendet sie am liebsten biologischen Pflanzenschutz mit Nützlingen. Aber auch Neemöl oder Neutralseife ist für die Bekämpfung von Schädlingen gut geeignet.

Michael Böhmer führt mit seiner Frau den Familienbetrieb Blumen Hohe in Bamberg und rückt den ökologischen Anbau von Schnittblumen und Topfpflanzen in den Vordergrund. Die Gärtnerei bietet Pflanzen für Garten, Balkon und Terrasse. Das ganze Jahr über läuft die Produktion von eigenen Schnittblumen. Im Frühjahr und Herbst in den Glashäusern. Im Sommer auf der Freilandfläche. Die meisten, im Laden verarbeiteten Schnittblumen, stammen aus eigenem Anbau.

 

Das bedeutet der Einkaufswagen: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.

Verwandte Artikel