Laden...
Bamberg
Gartentipps

Schnittblumen länger frisch halten: 10 Tricks mit denen die Blumen länger blühen

Mit frischen Schnittblumen den Frühling einläuten. Damit Sie auch lange was davon haben, geben wir Ihnen Expertentipps. Ob Kupfer-Münzen, Backpulver oder Zuckerwasser: Mit diesen Tricks bleiben Ihre Schnittblumen umso länger frisch. 
 
Schnittblumen lange frisch halten
Schnittblumen bleiben mit bestimmten Tricks länger frisch. Symbolbild: James Coleman/unsplash.com
  • Mit dem Frühling beginnt die Zeit der Schnittblumen
  • Um Ihre abgeschnittenen Blumen länger blühen zu lassen, gibt es verschiedene Tricks
  • Wir verraten Ihnen zehn echte Experten-Tipps

Auch wenn es die Temperaturen nicht erahnen lassen, steht der Frühling langsam aber sicher vor der Tür. Und damit wächst auch der Wunsch nach dem Duft und Anblick farbenfroher Frühlingsblumen. An vielen Supermarktkassen stehen Tulpen, Narzissen und Hyazinthen schon bereit und freuen sich darauf uns ein paar Frühlingsgefühle in unser Zuhause zu bringen. Leider passiert es aber immer wieder, dass die frisch ergatterten Schnittblumen und Blumensträuße nach kurzer Zeit eingehen und schon wieder neue hermüssen. Das kann viele Gründe haben: der falsche Standort, schlechte Wasserqualität oder Fäulnis. Mit diesen Tipps und Tricks bleiben Schnittblumen und Blumensträuße länger frisch. 

1. Achten Sie beim Kauf auf die Qualität der Blumen

Schon der Kauf kann darüber entscheiden, wie lange Ihre Schnittblumen oder Blumensträuße halten. Braune oder graue Flecken auf der Blüte können auf einen Krankheits- oder Schädlingsbefall hinweisen. Am längsten halten die Blumen, die ihre Blüte noch vor sich haben. Es ist also empfehlenswert auf noch geschlossene Blumen zurückzugreifen.

Jetzt Garten-Newsletter abonnieren
Tipps für Garten & Balkon lesen!

Auch interessant: Hier stellen wir Ihnen sechs praktische Gadgets vor, die den Blumen auf Ihrem Balkon den letzten Schliff verpassen.

2. Schneiden Sie Stängel und Blätter sorgfältig ab  

Durch einen geraden oder schrägen Anschnitt am Blütenstängel wird die Flächen, über die die Blume Wasser und überlebenswichtige Nährstoffe aufnimmt, größer. Dadurch kann die ideale Versorgung der Blume aufrechterhalten werden und sie bleibt länger frisch.


Neben den Blumenstängeln sollte man auch überflüssige Blätter abschneiden – und das nicht nur aus ästhetischen Gründen. Blätter, die ins Wasser hängen, können faul werden und zur generellen Fäulnis der Blütenstängel führen. 

3. Das Wasser sollte nicht kälter sein als Zimmertemperatur

Es wird häufig angenommen, dass kaltes Wasser Schnittblumen länger frisch hält. Für Blumen, die an kühleren Orten stehen, ist das auch vollkommen richtig.

Entdecken Sie Vasen auf Amazon

Doch unter normalen Umständen kann ein zu großer Unterschied zwischen der Raumtemperatur und der Wassertemperatur den Blumen schaden. Sie verfallen in eine Art Schockzustand und verwelken schneller. Ideal ist also eine Wassertemperatur, die der Zimmertemperatur entspricht. 

4. Die Blumen nicht zu tief ins Wasser stellen

Da sich im nassen Bereich der Blumenstängel leicht Fäulnis bildet, ist es wichtig Schnittblumen nicht zu tief ins Wasser zu stellen. Unser Gartenexperte Jupp Schröder betont hier besonders Pflanzen mit hohlen Stängeln, wie Gerbera. Im Idealfall sollte das Wasser in der Vase die Blumenstiele nur wenige Zentimeter bedecken, um die Fäulnis zu vermeiden

5. Zuckerwasser als Nährstoffträger

Zucker dem Blumenwasser beizufügen ist ein altbewährter Trick. Er wird von Großmüttern weitergegeben und ist in fast jedem Gartenmagazin zu finden. Doch Sie sollten diesen Trick mit Vorsicht genießen.

Der Zucker bietet den Blumen eine weitere Nährstoffquelle und kann positiv zur Haltbarkeit beitragen. Doch gleichermaßen dient er auch sämtlichen Bakterien als Nährstoffquelle, die die Blumen anfälliger für Schädlinge oder Krankheiten machen können. Verwenden Sie daher den Zucker nur in Maßen und denken Sie daran das Wasser regelmäßig zu wechseln. 

6. Blumen unbedingt von Obst fernhalten

Auch der Standort hat einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit von Schnittblumen. Wer seine Frühlingsblumen zu nah an Obst stellt, riskiert, dass sie schnell eingehen. Reife und besonders überreife Früchte setzen hohe Mengen vom Reifegas Ethylen frei. Das sorgt dafür, dass die Blumen schneller verwelken. Falls sie dennoch gerne ihre Küche oder Esszimmer mit Blumen dekorieren möchten, ist eine gute Durchlüftung der Räume für das Wohlbefinden der Blumen wichtig.

7. Nicht in die pralle Sonne stellen 

Auch direkte Sonneneinstrahlung kann Schnittblumen ihre Haltbarkeit rauben. Daher sind Fensterplätze eher weniger geeignet. Besser sind halbschattige Orte, die den Blumen eine angemessene Dosis Licht am Tag verschafften. 

8. Eine Kupfermünze ins Wasser geben

Ein weiteres Hausmittel, was die Haltbarkeit von Schnittblumen verlängert, ist die Kupfermünze. Das Schwermetall verbindet sich mit Eiweißen und kann Mikroorganismen, wie Pilze oder andere Bakterien, hemmen. Achten Sie darauf, dass die Kupfermünze sauber ist, bevor Sie sie ins Wasser legen. 

9. Wechseln Sie das Wasser alle zwei bis drei Tage

Einer der wichtigsten Schritte, um Blumensträuße und Schnittblumen möglichst lange frisch zu halten, ist der regelmäßige Wasserwechsel. Dadurch können zum einen Pilzansammlungen und Fäulnis verhindert werden. Zum anderen sorgt eine gute Wasserqualität für eine ideale Nährstoffaufnahme der Blumen. Idealerweise schneiden Sie beim Wasserwechsel auch gleich noch ein Stück vom Blumenstängel ab und geben erneut Zucker hinzu. 

10. Die Vase vor dem nächsten Strauß gründlich ausspülen 

Auch mit einer guten Pflege bleiben Schnittblumen nicht viel länger als 10 bis 14 Tage frisch. Danach ist Platz für einen Strauß, vielleicht sogar mit anderen Farben und andere Blumensorten, um alle Facetten des Frühlingsanfangs abzudecken. 


Bevor Sie aber Ihren nächsten Strauß bereitstellen, sollten Sie aber unbedingt Ihre Vase gründlich ausspülen. Besonders, wenn Sie immer die gleiche Vase verwenden, können sich Pilze und Fäulnis bilden und somit Ihren neuen Strauß angreifen. 
Achten Sie also darauf Ihre Vase gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel von allen Unreinheiten zu befreien.  

 

*Das bedeutet der Einkaufswagen: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.
Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.

Verwandte Artikel