Deutschland
Spieletipp

Spieletipp: Heimlich & Co. – Spiel des Jahres

Heimlich & Co. wurde zum Spiel des Jahres 1986 gewählt. Wir stellen dir das spannende Agenten-Spiel vor und erklären dir, worum geht und weshalb es definitiv zu jedem Spieleabend dazu gehört.
 
Heimlich & Co.: Welcher Agent schafft es unerkannt ins Ziel?
Heimlich & Co.: Welcher Agent schafft es unerkannt ins Ziel? Foto: CC0 / Pixabay / Vintagelee
  • Worum geht es bei Heimlich & Co.?
  • Wer ist wer bei Heimlich & Co.?
  • Warum gehört Heimlich & Co. zu jedem Spieleabend?

Bei Heimlich & Co. handelt es sich um ein unterhaltsames Brettspiel rund um sieben Geheimagenten*. Das Setting ist ein Dorf, bestehend aus mehreren Häusern. Die Figuren der Agenten können von allen Spielern  bewegt werden. Das Besondere daran: Jeder Mitspieler hat zu Beginn von Heimlich & Co. keine Ahnung von der Identität der übrigen Mitspieler. Jeder bekommt einen eigenen Agenten zugelost und versucht diesen während des Spieles möglichst viele Punkte gewinnen zu lassen. Die in den Häusern versteckten Tresore bringen Punkte, während ein Aufenthalt der Spieler in der Ruine des Dorfes für Minuspunkte sorgt. Gewonnen hat der Geheimagent, der mit seinem Wertungsstein das Ziel als Erster erreicht.

Wer ist wer bei Heimlich & Co.?

Wer ist Wer? Besonders spannend beim Spiel des Jahres 1986 ist die geheime Identität der Mitspieler.  Bis zur Auflösung am Ende von Heimlich & Co. ist man sich über die Identität der anderen Agenten nicht im Klaren. Daher muss man taktisch klug vorgehen! Hier ein paar Tipps:

  • Wer seine eigene Figur zu sehr fördert, lässt womöglich erkennen, dass es der eigene Agent ist.
  • Daher am besten auch fremde Agenten mitbewegen.
  • Wenn der Tresor geplündert wird, sollte man nicht in der Ruine stehen, da es sonst Minuspunkte gibt.

Extra-Tipp: Es kann auch eine Variante gespielt werden. Diese sieht vor, dass in der Mitte des Spielverlaufs von jedem Spieler ein Tipp abgegeben wird, wer welcher Agent ist. Am Ende können dadurch alle Spieler Zusatzpunkte gewinnen, sofern sie die einzelnen Identitäten der fremden Agenten erraten konnten. So kann auch ein Spieler siegen, der nicht als Erster mit seinem Wertungsstein ins Ziel gelangen konnte.

Spiele-Tipp: Heimlich & Co. jetzt bei Amazon anschauen

Warum gehört Heimlich & Co. zu jedem Spieleabend?

Heimlich & Co. war zwar bereits 1986 das Spiel des Jahres, überzeugt aber immer noch genauso wie damals:

  • Einfache Spielregeln
  • Tolles Design und spannende Atmosphäre
  • Pokerface und Tricksereien absolut erwünscht!

Das Spiel wird ab dem Alter von acht Jahren empfohlen, ist aber durchaus auch etwas für Jüngere.

Fazit: Wer Lust hat auf einen modernen Spieleklassiker (Neuauflage erschien 2012 bei Amigo) hat, liegt bei Heimlich & Co. auf jeden Fall richtig. Klare Empfehlung für den nächsten Spieleabend!

 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.