Deutschland
Spieletipp

Spiel des Jahres 2009 - und immer noch spitze: Deshalb gehört Dominion zu deinem nächsten Spiele-Abend

Dominion wurde zum Spiel des Jahres 2009 gewählt. Wir stellen dir das spannende Spiel vor verraten, worum geht und weshalb es zu deinem nächsten Spieleabend dazu gehört.
 
In Dominion vergrößerst du dein Königreich!
In Dominion vergrößerst du dein Königreich! Foto: CC0 / Pixabay / ColdSmiling
  • Worum geht es bei Dominion?
  • Wie werden die Karten genutzt?
  • Warum Dominion zu jedem Spieleabend gehört

Dominion ist ein spannendes Kartenspiel, indem jeder Spieler ein Herrscher eines Königreiches ist.* Alle Mitspieler starten mit ein wenig Geld und kleinen Ländereien. Das Spiel des Jahres 2009 besteht aus 500 Aktions-, Geld- und Siegpunkt-Karten. Doch keine Angst: In jeder Partie wird davon nur ein kleiner, immer wieder neu zusammengestellter Teil verwendet. Das macht Dominion so abwechslungsreich und keine Runde gleicht der anderen. Jeder Mitspieler hat die Möglichkeit, durch entsprechende Karten nach und nach seine Herrschaft über die Ländereien auszubauen. Dafür errichtet man Dörfer und Bibliotheken. Man kann aber auch neue Provinzen erobern und seinen eigenen Thronsaal errichten. Am Ende gewinnt man Dominion mit dem größten Gebiet. Lese-Tipp: Das Spiel des Jahres 2021  ist MicroMacro: Crime City - mehr dazu und zu den weiteren Preisträgern findest du in unserem Artikel. 

Dominion: Wie werden die Karten genutzt?

Zu Beginn des Spiels erhält jeder der Spieler eine Ausstattung von zehn Karten. In der Mitte des Tisches werden die weiteren Karten gelegt, diese kann man im Laufe des Spiels erwerben.

Das Spiel des Jahres Dominion bei Amazon ansehen

Nun muss der Spieler, der an der Reihe ist, von seinem Kartenstapel die obersten fünf auf die Hand nehmen. Man spielt dann seine Karten aus, erwirbt neue Karten und legt ausgespielte und restliche Handkarten auf die Seite. Hat man schließlich den eigenen Kartenstapel aufgebraucht, werden alle abgelegten Karten und diejenigen, die zur Seite gelegt wurden, wieder gemischt und werden so zu einem neuen Nachziehstapel.

Durch diese Rotation bekommt man nach und nach alle Karten immer wieder auf die Hand. So besteht die Möglichkeit, immer nützlichere Karten in das eigene Deck einzufügen. Dominion gewinnt der Mitspieler mit den meisten Siegpunkten.

Empfehlung: Warum Dominion zu jedem Spieleabend gehört

  • Spannendes Kartenspiel
  • Abwechslungsreicher Verlauf
  • Absolut keine Langeweile!

Dominion ist ein packendes Kartenspiel, dass jeden in seinen Bann zieht. Durch die Vielzahl an Karten und die ständige Rotation kommt beim Spiel des Jahres 2009 garantiert niemals Langeweile bei den Spielern auf! Mittlerweile wurde das Spiel als Zweit-Edition* neu aufgelegt und es gibt zudem viele Erweiterungen. Empfehlung: Dominion gibt es auch als Fan-Edition bei Amazon.*

Unser Fazit: Wer eine Abwechslung zum klassischen Brettspiel sucht und taktische Spielzüge liebt, der brauch Dominion unbedingt für den nächsten Spieleabend!

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.