Deutschland
Studie

Das sind die familienfreundlichsten Städte Deutschlands: Fränkische Stadt auf Platz 2

Laut einem aktuellen Ranking des Unternehmens Savoo ist Berlin auf Platz eins der familienfreundlichen Städte. Eine mittelfränkische Stadt ist direkt dahinter auf Platz zwei zu finden.
Welche Städte sind die familienfreundlichsten?
Welche Städte sind die familienfreundlichsten? Foto: StockSnap / pixabay.com
+1 Bild
  • Deshalb erreichte Berlin Platz eins
  • Aus diesen Gründen ist Nürnberg auf Platz zwei zu finden
  • Das sind die zehn familienfreundlichsten deutschen Städte 2022
  • Diese Städte sind am wenigsten familienfreundlich

Das Internetmarketing-Unternehmen Savoo hat die Familienfreundlichkeit von 30 deutschen Städten untersucht. In der Studie spielt das Monatseinkommen genauso eine Rolle, wie die Kriminalitätsrate und die Anzahl von Arztpraxen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Auch bezahlbarer Wohnraum und die Vielfältigkeit der Attraktionen für Familien mit Kindern und Parks sind in das Ranking eingeflossen. Nach dem Spitzenreiter Berlin zählt Nürnberg auf Platz zwei zu den familienfreundlichsten Städten.

Familienfreundlichkeit: Das macht Nürnberg aus

Die erstplatzierte Stadt Berlin hat laut der Studie zwar Nachteile, wie hohe Mietkosten und eine hohe Kriminalitätsrate, punktet aber mit den meisten Parks, kinderfreundlichen Angeboten und Restaurants sowie Kitas.

Nürnberg hingegen ist sicherer, da die Kriminalitätsrate niedriger ist. Bei der Anzahl der Arztpraxen ist Nürnberg gleichauf mit der Bundeshauptstadt. Ausschlaggebend für die gute Platzierung Nürnbergs ist auch die vergleichsweise kostengünstige Kinderbetreuung, wie Babysitter.

Dafür bezahlen Eltern in Nürnberg weniger als in den meisten deutschen Städten. Auch das Ausgehen ist in der mittelfränkischen Metropole günstiger als in anderen Städten. In Nürnbergs Bierkellern sind Speisen und Getränke oft sehr preiswert. 

Welche fränkische Stadt zu den zehn erholsamsten Städte Deutschlands zählt, erfährst du hier.

Ranking 2022: Die familienfreundlichsten Städte Deutschlands

Neben Nürnberg auf Platz zwei der am besten für Familien geeigneten Städte hat sich auch eine zweite bayerische Stadt etabliert: München belegt den vierten Platz.

  1. Berlin
  2. Nürnberg
  3. Münster
  4. München
  5. Hamburg
  6. Bochum
  7. Mönchengladbach
  8. Köln
  9. Bonn
  10. Aachen

Du suchst nach Ausflugszielen für Familien in Nürnberg? Hier findest du 11 Tipps.

Das unterscheidet Nürnberg von Berlin

Ein direkter Vergleich zeigt die Unterschiede der beiden erstplatzierten Städte:

  • Berlin hat 243 Ärzt*innen
  • eine Kriminalitätsrate 2020 von 14.086 Fälle pro 100.000 Einwohner
  • 87 Parks
  • einen Luftqualitätsindex von 37,5
  • 2316 Kitas
  • einen durchschnittlichen Stundenlohn für Babysitter*innen von 19,35 Euro
  • 187 kinderfreundliche Attraktionen
  • 2.906 kinderfreundliche Restaurants
  • eine durchschnittliche Miete für eine Drei-Zimmer-Wohnung von 1.715 Euro
  • ein durchschnittliches Gehalt von 2.988 Euro
  • Nürnberg hat ebenfalls 243 Ärzt*innen
  • eine Kriminalitätsrate 2020 von 7.621 Fälle pro 100.000 Einwohner
  • 14 Parks
  • einen Luftqualitätsindex von 25
  • 318 Kitas
  • einen durchschnittlichen Stundenlohn für Babysitter*innen von 12,31 Euro
  • 45 kinderfreundliche Attraktionen
  • 442 kinderfreundliche Restaurants
  • eine durchschnittliche Miete für eine Drei-Zimmer-Wohnung von 1.080 Euro
  • ein durchschnittliches Gehalt von 2.853 Euro

Die Parameter aller familienfreundlichen Städte findest du hier.

Ranking: Die am wenigsten familienfreundlichen Städte

Savoo hat auch die am wenigsten familienfreundlichen Städte ermittelt. Auch hier findet sich eine bayerische Stadt: Auf Platz eins und damit auf den schlechtesten Platz des Gesamtrankings hat es Augsburg "geschafft". Der schwäbische Regierungssitz hat zwar ebenso eine niedrige Kriminalitätsrate, die Autor*innen der Studie vermissen allerdings kinderfreundliche Attraktionen, Grünflächen und Kitas. Auch die Anzahl der Arztpraxen ist niedrig.

  1. Augsburg
  2. Leipzig
  3. Chemnitz
  4. Karlsruhe
  5. Dortmund
  6. Wiesbaden
  7. Hannover
  8. Frankfurt am Main
  9. Wuppertal
  10. Bremen

Die Einzelheiten zum Ranking der am wenigsten familienfreundlichen Städte findest du ebenfalls auf der Internetseite von Savoo.