Franken
Unerwiderte Liebe 

Unerwiderte Liebe – 5 Tipps zum Loslassen

Was soll man tun, wenn die Liebe unerwidert bleibt? Fest steht: Es tut verdammt weh und die Zeit der einseitigen Liebe ist von großem Schmerz geprägt. Fast jeder musste schon eine solche Erfahrung machen und dennoch kommt die Frage auf: Was tun bei unerwiderter Liebe? Wir helfen, wann es besser ist loszulassen und wann es vielleicht sogar die Chance gibt, die unerwiderte Liebe zu überwinden.  
Unerwiderte Liebe – Loslassen oder überwinden? 
Die unerwiderte Liebe kann oft sehr schmerzhaft sein. Wir erklären, wie man einseitige Liebe loslässt und den Herzschmerz überwindet. Foto: RODNAE Produktions/Pexels

Grundsätzlich sind die meisten von uns schonmal in Berührung mit der unerwiderten Liebe gekommen. Dabei besteht sie häufig von Anfang an und man erhofft sich vergeblich, dass die Liebe vom anderen zurückgegeben wird. Oder auch in einer langjährigen Partnerschaft wird die Liebe allmählich einseitig. Doch lohnt es sich in so einem Fall überhaupt noch zu kämpfen? Wir gehen den Fragen auf den Grund.  

Warum tut die unerwiderte Liebe so weh? 

Die Liebe ist ein freier Geist und niemand kann vorher sagen, wo die Liebe hinfällt. Und so kann es durchaus vorkommen, dass die Liebe einseitig ist. Dabei kann niemand wirklich steuern, wann, wo und vor allem in wen man sich verliebt. Gerade deshalb bleibt oftmals die Liebe unerwidert. Egal, wie arg man sich anstrengt und sich von seiner besten Seite zeigt, man scheint einfach nicht der richtige Typ für den neuen Schwarm zu sein. Und das kann ganz schön weh tun. 

Ebenso kann es vorkommen, dass man anfangs in einer glücklichen Beziehung steckt, mit der Zeit sich jedoch die Gefühle bei einem der beiden Partner verflüchtigen. Auch in diesem Fall ist die Erkenntnis mit großem Schmerz verbunden und schnell fühlt man sich wertlos und ungeliebt. Warum ist die Liebe auf einmal weg? Was hat man falsch gemacht? Und ist die Beziehung noch zu retten? All diese Fragen sind belastend für unser Wohlbefinden und unsere Selbstsicherheit und verursachen meist großen Schmerz.  

5 Faktoren, die die unerwiderte Liebe begünstigen 

Zwar kann es jedem mal passieren, dass er vergeblich auf die Liebe einer anderen Person hofft und enttäuscht wird. Oft lassen sich jedoch kleine Muster bei den Personen erkennen, die häufiger Erfahrungen mit unerwiderter Liebe gemacht haben.  

  1. Keine endgültige Trennung - Nicht selten tritt die unerwiderte Liebe nach einer eigentlichen Trennung auf. Sind bei dem einem Partner noch Gefühle vorhanden und der andere Partner hat keinen klaren Schlussstrich gezogen, rennt man vergeblich der Liebe hinterher. Doch am Ende bleibt meist Enttäuschung und Schmerz. 
  2. Bindungsangst – Menschen mit Bindungsangst oder -störungen haben häufig Probleme, gesunde Beziehungen zu führen. Oft suchen sich solche Menschen gerade die Personen aus, mit denen eine Beziehung eher unwahrscheinlich ist. Dies ist ein unbewusster Schutzmechanismus, denn durch die unerwiderte Liebe begibt sich die bindungsängstliche Person in eine Art Schutzzone und muss die Ängste nicht überwinden.  
  3. Falsches Beuteschema – Augen auf bei der Partnerwahl – klingt einfach, geht jedoch häufig schief. Oft hängt es mit vergangenen Erfahrungen, Prägungen aus der Kindheit oder dem Ex-Partner zusammen. All diese Dinge beeinflussen unser Beuteschema. Hat man sich die falsche Person ausgesucht und die Liebe ist einseitig, braucht es oft eine ganze Weile, bis man von Mr. Oder Mrs. Perfect loslassen kann.  
  4. Einsamkeit – Manchmal kann Einsamkeit dazu führen, dass man sich Gefühle und Liebe selbst vortäuscht oder sie erzwingt. Die einsame Person klammert sich an den neuen Schwarm, selbst wenn dieser die Liebe nicht erwidert. Das Problem daran: Oft wird es dadurch noch einsamer.  
  5. Fehlendes Selbstwertgefühl – Mangelndes Selbstvertrauen und fehlende Selbstliebe können dazu führen, dass man sich auf Dinge oder Personen einlässt, die von vornerein unter einem schlechten Stern stehen. Merkt man dann, dass die Liebe einseitig ist, nagt das nur noch mehr am Selbstvertrauen und die Abwärtsspirale geht weiter nach unten.  

Unerwiderte Liebe – 5 Tipps, um loszulassen  

Meistens besteht wenig Hoffnung auf einen plötzlichen Sinneswandel der anderen Person. Und trotzdem fällt es uns schwer, die Hoffnung und die Liebe aufzugeben. Wie man es schafft, die einseitige Liebe loszulassen und den Schmerz zu überwinden, verraten diese 5 Tipps: 

  1. Abstand – Es hilft nichts. Am besten ist es, die Person, in der man unglücklich verliebt ist zu meiden. Abstand ist meist die beste Lösung, um etwas Distanz zur Person zu bekommen und die Gefühle neu zu ordnen. 
  2. Ehrlichkeit und Selbstliebe – Einer der größten und schwersten Schritte ist es, sich selbst einzugestehen, dass die Liebe einseitig ist und vermutlich auch so bleibt. Dazu gehört eine ordentliche Portion Selbstliebe dazu. Will man sich wirklich weiter selbst quälen oder zieht man sich selbst zur Liebe einen Schlussstrich. 
  3. Ablenkung – Freunde treffen, Sport machen und in der Natur die Seele baumeln lassen sind nur ein paar super Ideen, um sich abzulenken. In den eigenen vier Wänden drehen sich meist alle Gedanken um die andere Person. 
  4. Sich neuen Mut machen – Am besten tut man sich etwas richtig Gutes. Eine Massage, ein neues Outfit oder ein leckeres Frühstück können wahre Freude auslösen. Mit der richtigen Stimmung strahlt man ganz anders und lockt vielleicht neue Singles an, mit denen es einfacher wird, die unerwiderte Liebe zu überwinden.  
  5. Halt bei Freunden und Familie suchen – In schwierigen Zeiten sind die engsten Personen, die man hat, Freunde und Familie. Sie sind immer für einen da und haben stets ein offenes Ohr. Nach einem gutem Gespräch mit der Freundin, ist es manchmal nur noch halb so schlimm.  
Sie sind auf der Suche nach noch mehr Infos zum Thema? Hier erfahren Sie mehr!

Kann man die unerwiderte Liebe überwinden? 

Es mag für viele ein Lösungsweg sein, sich einfach so weit anzupassen, dass man der anderen Person entspricht und sie sich verliebt. Was könnte der anderen Person gefallen? Wie muss ich mich am besten verhalten? In welchem Outfit findet er mich sexy? Doch im Grunde genommen fangen wir bereits hier an, die andere Person manipulieren zu wollen. Eine Beziehung sollte niemals mit einem „Wenn es so läuft, dann…“ oder „Wenn ich mich so verhalte, dann…“. Liebt die andere Person einen nicht so, wie man bereits zu Beginn war, wird es meisten niemals echte Liebe werden. Oder will man sich wirklich das restliche Leben so verbiegen, dass man vom anderen geliebt wird? 

Fazit: Unerwiderte Liebe loslassen und Schmerz überwinden  

Auch wenn es manchmal fast unmöglich scheint, der beste Ausweg ist Loslassen. Dabei sollte man versuchen die andere Person zu meiden und auf Abstand zu gehen. Am besten man tut sich selbst etwas Gutes und lenkt sich mit Freunden und Familie ab. Dabei sollte man versuchen, die Selbstliebe zu stärken, denn mit der richtigen Ausstrahlung kommt auch der Erfolg in der Liebe.