Deutschland
Verkehrssicherheit

Autoscout24-Umfrage: Mehrheit ist dafür, dass Fahrtauglichkeit bei Senioren geprüft wird

Immer wieder gibt es schwere Unfälle, bei denen ältere Menschen beteiligt sind. Nach einer aktuellen Umfrage von Autoscout24 ist die Mehrheit der Deutschen dafür, dass es regelmäßige Fahrtauglichkeits-Checks bei Senioren geben sollte. Ab welchen Alter sollten diese Checks stattfinden?
 
Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, in welchen Senioren beteiligt sind.
Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, in welchen Senioren beteiligt sind. Die Mehrheit der Deutschen ist für regelmäßige Fahrtauglichkeits-Checks bei älteren Menschen. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Eine große Mehrheit der deutschen Autobesitzer spricht sich für eine regelmäßige Überprüfungen der Fahrtauglichkeit aus.

Das geht aus einer Umfrage von AutoScout24 unter 1.002 Fahrzeughaltern hervor, welche auf Statista veröffentlicht wurde.

Mehrheit der Deutschen für Fahrtauglichkeitsüberprüfung

Das Durchfallen der Überprüfung hätte dann den Verlust der Fahrerlaubnis zur Folge.

86 Prozent der Befragten sprachen sich für Fahrtauglichkeitsprüfungen zur Prävention von Unfällen aus. Lediglich elf Prozent stimmten dagegen.

Die Befürworter stammen aus allen Altersklassen. Zwar sind unter den jüngeren Generationen mehr Befragte dafür (94 Prozent der Fahrenden unter 40 Jahren), doch auch die Mehrheit der Älteren sieht den Nutzen darin. Auch zwischen den Geschlechtern gibt es keine großen Unterschiede.

Leistungsfähigkeit schwindet im Alter: Ab diesem Alter sollte es Checks geben  

Verschlechterte kognitive Fähigkeiten im Alter verursachen immer wieder schwere Unfälle. Eine wichtige Frage bleibt jedoch: Ab welchem Alter sollten die regelmäßigen Tests durchgeführt werden?

Mit 23 Prozent spricht sich der größte Teil der Umfrage für einen Start der Überprüfungen ab dem 70. Lebensjahr aus. Acht Prozent halten 80 Jahre als Altersgrenze für angemessen. Etwa ein Prozent hält eine Überprüfung erst ab 90 für nötig. Etwa acht Prozent der Befragten finden, dass Fahrtauglichkeits-Checks schon vor dem 50. Lebensjahr stattfinden sollten.

Zum Weiterlesen: Alte Führerscheine müssen bis 2022 getauscht werden: Diese Jahrgänge sind jetzt dran