Nach einem schweren Verkehrsunfall am Mittwoch um 05.35 Uhr musste der Fahrer eines Kleintransporters aufgrund seiner schweren Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Unfallhergang stellte sich wie folgt dar: Der 20-jährige Tscheche war mit einem Kleintransporter auf der Staatsstraße 2180 von Franken in Richtung Röslau unterwegs. Auf der sogenannten „Grüner Höhe“ kam er nach links von der Fahrbahn ab und touchierte zunächst eine Birke, bevor er frontal mit dem Führerhaus gegen zwei nebeneinanderstehende Bäume krachte.

Feuerwehr muss eingeklemmten Fahrer aus Führerhaus befreien 

Dabei wurde der 20-Jährige im Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Während der gesamten Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, die etwa zwei Stunden dauerten, musste die Staatsstraße in diesem Bereich komplett gesperrt werden. An dem Kleintransporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro. Der Schaden an den drei ausgewachsenen Bäumen schlägt mit etwa 10.000 Euro zu Buche.

 

Vorschaubild: © News 5