Selb
Anwohner hören Schüsse

SEK-Einsatz nach Schüssen in Innenstadt: 40-Jähriger wird festgenommen

Anwohner meldeten am Donnerstag Schüsse in der Innenstadt von Selb. Auch das SEK war vor Ort. Ein 40 Jahre alter Mann wurde festgenommen.
SEK-Einsatz nach Schüssen in Innenstadt: 40-Jähriger festgenommen
Am Donnerstag (18.08.2022) kam es in Selb (Lkr. Wunsiedel) zu einem SEK-Einsatz, der von der Bundespolizei unterstützt wurde. Foto: News5/Fricke

Am Donnerstagnachmittag (18. August 2022) hat es einen größeren Polizeieinsatz in Selb im Kreis Wunsiedel gegeben. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken im Gespräch mit der Fotoagentur News5 berichtet, waren auch Einsatzkräfte der Bundespolizei und des SEK aus Mittelfranken beteiligt.

Gegen 16.30 Uhr meldeten Anwohner der Ernst-Reuter-Straße Schussgeräusche aus einem Wohnanwesen. Eine Vielzahl an Streifenwagen der Polizei Marktredwitz und Wunsiedel, sowie der Bundespolizei Selb eilten daraufhin zur Einsatzörtlichkeit, wie die Polizei Oberfranken berichtet. Auch ein Spezialeinsatzkommando aus Mittelfranken rückte an. Der 40-jährige Bewohner konnte widerstandslos vor dem Wohnhaus festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung stellten die Beamten mehrere Schreckschuss- und Paintballwaffen sicher.

Wohnung des Mannes wird nach Schusswaffen durchsucht

Die Einsatzkräfte durchsuchten im Anschluss die Wohnung des Mannes nach Schusswaffen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat der 40-Jährige keine Waffenerlaubnis, wie der Polizeisprecher weiter angab. Die Beamten gingen zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht davon aus, dass Anwohner gefährdet sein könnten. Dennoch sei bei Fällen, bei denen Schusswaffen im Einsatz sind, immer "höchste Vorsicht geboten".