Passantin eilt bedrängter Frau in Selb zu Hilfe - und wird ebenfalls belästigt: In Selb sprang eine 59-Jährige am Freitag (13. September 2019) einer Frau bei, die gerade von drei Bettlern bedrängt wurde. Daraufhin wurde auch sie belästigt. Obendrein wurde auch noch ihr Auto bespuckt. Dies berichtet die Polizei.

Bettler bedrängen Frauen nahe Supermarkt - und zerkratzen Auto

Die 59-jährige Frau aus dem Landkreis Wunsiedel hatte am Freitag gegen 12.30 Uhr beobachtet, wie drei Bettler in Nähe eines Supermarkts in der Weißenbacher Straße eine andere Frau bedrängten. Als sie sich einmischte, gingen die Männer auch sie an und bespuckten außerdem ihr Auto.

Zusätzlich sollen die Bettler auch noch auf einen bislang unbekannten Mann losgegangen sein und dessen Handy zerstört haben. Trotzdem wurden die Vorfälle zunächst nicht bei der Polizei angezeigt.

Am Nachmittag stellte die Frau dann jedoch Kratzer an ihrem Wagen fest. Am Samstag erstattete sie deswegen Anzeige bei der Polizeiwache Selb. Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Polizei bittet um Mithilfe: Wer kann Hinweise geben?

Um die geschilderten Vorgänge aufzuklären, bittet die Polizei um Hinweise: Wer die Vorfälle am Freitag gegen 12.30 Uhr beobacht hat und insbesondere Angaben zu den drei bislang unbekannten Bettlern machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Im Mai dieses Jahres musste in Neustadt an der Aisch (Mittelfranken) eine Bettlergruppe die Stadt verlassen. Die Polizei erteilte ihr einen Platzverweis. Zuvor hatten sich Anwohner über die vier Osteuropäer beschwert.