A93 bei Marktredwitz: Autobahn-Kontrolle fördert gefälschtes Impfbuch zutage. Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb haben am Freitag (17. Dezember 2021) gegen 17.30 Uhr auf der A93 bei Marktredwitz eine 39 Jahre alte Autofahrerin überprüft.

"Bei der Kontrolle wurde bei der Fahrerin ein Impfausweis aufgefunden, in dem lediglich zwei Corona-Impfungen eingetragen waren", berichtet die Grenzpolizeiinspektion Selb. Eine Überprüfung der Chargennummer des Impfstoffs ergab demnach, dass dieser nicht ausgegeben und verimpft  worden war. 

Gefälschtes Impfbuch: Ermittlungsverfahren gegen 39-Jährige eingeleitet 

Der Impfausweis der Frau wurde beschlagnahmt. Gegen die 39-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse eingeleitet. 

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen

Eine 29-Jährige versuchte indessen in einer Apotheke in Herzogenaurach, mit einem gefälschten Dokument einen digitalen Impfnachweis zu erhalten. Der Schwindel flog allerdings schnell auf.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.