Auffahrunfall in Weißenburg: Am Freitagnachmittag, den 8.10.2021, fuhr ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn die B2 in Richtung Weißenburg. Über den Verkehrsunfall informiert die Polizeiinspektion Weißenburg in einer Pressemitteilung.

Um die Weiterfahrt des Rettungswagens zu ermöglichen, hielt ein entgegenkommender Autofahrer am rechten Fahrbahnrand kurz vor der Ausfahrt zu Augsburger Straße an. Die Fahrerin eines hinter dem Auto fahrenden Kleinbusses bemerkte dies zu spät. Der Kleinbus fuhr dementsprechend auf das Auto auf.

Auf B2 Höhe Weißenburg: Auffahrunfall beim Bilder einer Rettungsgasse

Sowohl die Fahrerin als auch die Beifahrerin des Kleinbusses mussten mit leichten Verletzungen ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden.  Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 45.000 Euro. Der Rettungswagen blieb unbeschädigt. Aufgrund des Verkehrsunfalls kam es in diesem Bereich der B2 zu erheblichen Stauungen.

Der Bundesrat hat am Freitag (8.10.2021) über den neuen Bußgeldkatalog abgestimmt: Für das unerlaubte Nutzen oder Durchfahren einer Rettungsgasse wird in Zukunft ein höheres Bußgeld fällig. Das Vergehen kann sogar mit Fahrverbot bestraft werden.