FC 05 Schweinfurt - TSV Buchbach(Dienstag, 19 Uhr) Was hat der TSV Buchbach, was der FC 05 Schweinfurt nicht hat? Pokal-Euphorie! Im Viertelfinale des bayerischen Totopokals treffen die Oberbayern Anfang Oktober schließlich auf die Münchner Löwen. Und die Unterfranken? Die wären heilfroh, könnten sie gegen den gelosten Gegner vom FV Illertissen spielen nach dem 3:1-Sieg im Achtelfinale gegen Kickers Würzburg. Der aber könnte der Elf von Timo Wenzel bekanntlich aberkannt werden, weil auf dem Spielberichtsbogen ein U-23-Spieler zu wenig gelistet war. Mehr als dumm gelaufen für die Schnüdel, die auch in der Regionalliga wenig Aufbruchs-Stimmung verbreiten, obwohl nach zehn Spielen immer noch ungeschlagen.

Das 2:2-Remis beim 1. FC Nürnberg II war bereits das fünfte Auswärts-Remis in Folge, was eine ungenügende Bilanz bedeutet im Kampf um die Meisterschaft. Da hält aktuell der FC Bayern München II die besten Karten in der Hand. Aber die Bundesliga-Reserve kam zuletzt ebenfalls nicht über eine Punkteteilung hinaus - just gegen jene Buchbacher, die in der fünften Minute der Nachspielzeit durch den Treffer von Christian Brucia dem Primus einen Punkt abknöpften und so mit nunmehr elf Punkten aus zehn Spielen zumindest den Abstiegs-Relegationsplatz verließen. Klar, um ihr kritisches Publikum halbwegs zu versöhnen, müssen die 05er gegen den TSV Buchbach unbedingt gewinnen.