In Schweinfurt wurde eine 54-Jährige am Dienstagvormittag auf der Straße von einer Unbekannten angesprochen. Zusammen mit einer Komplizin redete sie der 54-Jährigen erfolgreich ein, sie sei von einem Fluch belegt und brachte sie dazu, Bargeld aus ihrer Wohnung zu holen.

Laut Polizei gab die Betrügerin vor, den "Fluch" vertreiben zu können, wickelte das Bargeld in ein Bündel ein und sagte der 54-Jährigen, sie solle es über Nacht unter ihr Kopfkissen legen.

Die 54-Jährige bemerkte erst zuhause, dass das Geld in dem Bündel durch Papierschnipsel ausgetauscht worden war.


Die Kripo Schweinfurt sucht derzeit nach Zeugen. Die beiden Frauen werden wie folgt beschrieben:

• 1. Frau: ca. 50 Jahre alt, 165 Zentimeter groß, osteuropäisches Aussehen, sprach offenbar russisch, mit Brille, trug Daunensteppmantel und graue Mütze mit Blumenmuster, hatte kirschfarbene, große Handtasche bei sich

• 2. Frau: ca. 60 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, dick, braune hochgesteckte Haare, sprach offenbar ebenfalls russisch, ebenfalls osteuropäisches Aussehen, trug halbmondförmige Ohrstecker

Die Kripo Schweinfurt führt in diesem Fall die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zur Identität der Frauen geben können oder sonstige Hinweise haben, die zur Aufklärung des Betrugs beitragen könnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09721/2021731 zu melden. Insbesondere wären für den Sachbearbeiter Mitteilungen über ein eventuell benutztes Fahrzeug von Bedeutung.