In einem Mehrfamilienhaus in Schweinfurt ist am Samstagnachmittag (5. Juni 2021) ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilt, zog sich eine 56 Jahre alte Bewohnerin des Hauses lebensgefährliche Verletzungen zu.

Gegen 16.30 Uhr alarmierten Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Beethovenstraße die Feuerwehr. Aus den Fenstern des Nachbarhauses drang bereits schwarzer Qualm. Sofort eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu dem brennenden Haus. Die Feuerwehr stellte schnell fest, dass das Feuer in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgebrochen war. 

Bewohnerin mit lebensgefährlichen Verletzungen aus brennender Wohnung gerettet

Die Einsatzkräfte retteten eine schwer verletzte Frau aus der Wohnung, ehe der Brand in dem Haus gelöscht werden konnte. Die 56 Jahre alte Frau wurde vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt, zur weiteren Behandlung der lebensbedrohlichen Verletzungen aber mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Umliegende Straßen mussten wegen der starken Rauchentwicklung gesperrt werden. Den Schaden kann die Polizei noch nicht abschätzen. Die Brandursache ist ebenfalls noch unklar. Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.