Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Update: Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom Sonntag, 19.09.2021

Handtasche gestohlen

Am Samstagmorgen gegen 02.45 h befand sich eine 19jährige Auszubildende zur Erzieherin in einer Bar in der Bauerngasse in Schweinfurt. Dort legte sie ihre Handtasche mit Bargeld und diversen Karten auf eine Eckbank der Bar. Als sie diese zur genannten Zeit verlassen wollte, war die Handtasche weg. Ein bislang unbekannter Täter hatte diese entwendet.

Es handelte sich um eine schwarze Calvin Klein Tasche mit Geldbörse und Bargeld darin, sowie diversen Karten. Der Beuteschaden beträgt über 100 Euro.

Handydiebstahl im Theaterpark

Am Freitagnachmittag befand sich eine 16jährige Schweinfurterin im Theaterpark in Schweinfurt. Dort hatte sie ihr Handy, Marke Huawei, P30 Lite, Farbe schwarz neben sich am Boden abgelegt. Als sie dieses wieder aufnehmen wollte, war es verschwunden. Ein unbekannter Täter hatte dieses entwendet. Der Beuteschaden beträgt 200 Euro.

Unfall verursacht und abgehauen

Am Freitag gegen 07.30 Uhr fuhr ein 17jähriger Azubi mit seinem Rad auf der Maxbrücke in Fahrtrichtung Hafen zur Arbeit. Auf der Höhe Maininsel kam plötzlich ein Pkw aus der untergeordneten Straße, weswegen der Fahrradfahrer stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Aufgrund dessen kam er zu Fall und verstauchte sich dabei die rechte Hand.

Die Pkw-Fahrerin wegen der der 17jährige zu Fall kam beobachtete dies und fuhr dann einfach weiter, ohne sich um den 17jährigen zu kümmern und ihre Beteiligung an diesem Verkehrsunfall anzugeben. Zum Glück kannte, bzw. erkannte der 17jährige die Pkw-Fahrerin. Diese erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrlässiger Körperverletzung.

Die Polizei sucht in diesem Ermittlungsverfahren noch unabhängige Zeugen, die den Unfallhergang beobachten konnten.

Unfall verursacht und abgehauen

Am Freitag zwischen 10.00 und 12.00 Uhr hatte ein 51jähriger Schweinfurter seinen Pkw in der Hauptbahnhofstraße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes abgestellt. Dort wurde sein Pkw Daimler, C220 CDI, Farbe schwarz von einem unbekannten Pkw angefahren und beschädigt.

Es entstand ein Sachschaden an der rechten Fahrzeugseite im Bereich des Außenspiegels durch Kratzer. Die Schadenshöhe beträgt mindestens ca. 500 Euro.

Haustüre beschädigt

Im Tatzeitraum von Donnerstag, 20.30 h bis Freitag, 08.30 h wurde das unterste Glaselement der Hauseingangstüre eines Anwesens in der Wolfsgasse von bislang unbekanntem Täter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 500,-- Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Niederwerrn:  Rucksack entwendet

Bereits am Donnerstag zwischen 18.00 und 18.15 h wurde einer 45jährigen Niederwerrnerin an einer Bushaltestelle in der Schweinfurter Straße in Niederwerrn der Rucksack gestohlen. Die Frau hatte ihren Rucksack an der Bushaltestelle abgestellt und ging nochmal kurz nach Hause um etwas zu holen. Als sie zurückkam, musste sie feststellen, dass ihr Rucksack nicht mehr da war. Täterhinweise konnte die 45jährige nicht geben. Ihr entstand ein Schaden von ca. 900 Euro.

Sennfeld: Sitzbank zerstört

Im Tatzeitraum von Donnerstag, 22.00 h bis Freitag, 05.45 h wurde die Holzbank vor der Haustüre eines Anwesens Im Reichelsgrund 8 von bislang unbekannten Tätern zerstört. Die Vandalen kippten die Holzbank um und traten ein Bein ab, sodass diese vollkommen zerstört wurde. Der Sachschaden beträgt ca. 150,-- Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Vorschaubild: © Foto: Polizei Selb