Ein dreijähriger Junge ist am Samstagnachmittag (26.06.2021) zum Opfer eines Verkehrsunfalls mit einem Kleintransporter geworden. Das berichtet die Polizei Gerolzhofen. Ausgelöst wurde der Unfall wohl dadurch, dass der kleine Junge aus dem Hauseingang heraus direkt auf die Roman-Schimpf-Straße rannte, auf der sich der Renault-Kleintransporter bewegte.

Der Vater des Jungen stand noch im Hauseingang und konnte nur noch sehen, wie der kleine Junge stürzte und sofort eine Beule am Kopf bekam. Die Ursache für den Sturz ist noch unklar. Auf Nachfrage von inFranken.de mutmaßte die Polizei, dass es entweder zu einer Berührung mit dem Fahrzeug gekommen oder das Kind aus Schreck gestürzt sei. 

Kind muss ins Krankenhaus eingeliefert werden

Der Dreijährige musste mit dem Rettungsdienst ins Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt gefahren werden und konnte von dort aus nach ärztlicher Behandlung wieder in die Obhut der Eltern übergeben werden.  Am Kleintransporter entstand hingegen kein  Schaden.

Da noch unklar ist, ob eine Berührung mit dem Fahrzeug vorlag, bittet die Polizeiinspektion Gerolzhofen um  Zeugenberichte unter der Telefonnummer 09382/940-0.

Vorschaubild: © zmijak/Adobe Stock (Symbolbild)