Am Donnerstag (19.01.2023) gegen 14.00 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich Kreisstraße 4 von Abersfeld kommend ein Verkehrsunfall mit drei Verkehrsteilnehmern.

Der Unfallverursacher wollte die Kreuzung an der Bundesstraße 303 in Richtung Buch überqueren - wobei er ordnungsgemäß am Stoppschild hätte anhalten müssen. Zur gleichen Zeit fuhr eine Frau mit ihrem Wagen die Bundesstraße 303 von Schweinfurt kommend in Richtung Coburg. Eine weitere Frau stand zum Unfallzeitpunkt an der Haltelinie eines Stoppschildes und wollte die Kreuzung in Richtung Abersfeld überqueren.

Vorfahrt missachtet - Auto in wartende Fahrzeuge geschoben

Der Unfallverursacher übersah die von rechts kommende vorfahrtsberechtige Fahrerin und stieß im Kreuzungsbereich mit ihr zusammen. Durch den Anstoß wurde ihre Wagen gegen das Auto der wartenden Fahrerin geschoben.

Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Die Fahrzeuge mussten jedoch abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Abersfeld und Schonungen kamen zur Verkehrsregelung und zur Reinigung der Kreuzung. 

Aus der Region: Gewalt-Exzesse in Clubs - geborstenes Glas und gefährliche Verletzungen

Vorschaubild: © Foto: Peter Pfannes