Am Donnerstagnachmittag (21. Oktober 2021) unterstützte die Polizeiinspektion Schwabach bei einer Zwangsräumung den Gerichtsvollzieher und das Tierheim.  Es handelte sich laut Angaben der Polizeiinspektion Schwabach um eine Zwangsräumung.

Anfangs wurde davon ausgegangen, dass sich in besagter Wohnung nur ein Hund und zwei Katzen befinden, welche durch das Tierheim in Obhut genommen werden sollten. Beim Betreten der Wohnung fanden die verwunderten Beamt*innen jedoch noch eine Kornnatter und eine Vielzahl von Vogelspinnen vor.

Diese exotischen Tiere konnten jedoch einem anderen Eigentümer, als dem Wohnungsinhaber zugeordnet und schließlich nach Prüfung der entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen übergeben werden.

Außer den Tieren fand die Räumungsgruppe noch eine geringe Menge Betäubungsmittel und diverse Utensilien.