Am Samstagmittag (07. August 2021) ist es gegen 12.15 Uhr auf der Staatsstraße 2402 zwischen Seligenporten und Allersberg (Kreis Roth) zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen gekommen.

Wie die Polizei Mittelfranken auf Nachfrage von infranken.de mitteilt, war ein 80-jähriger Autofahrer in Fahrtrichtung Allersberg unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dabei touchierte er den entgegenkommenden Wagen einer 61-jährigen Fahrerin.

Unfall zwischen Seligenporten und Allersberg: Feuerwehr muss Unfallbeteiligte aus den Autos befreien

Das touchierte Auto, in dem sich eine weitere Insassin befand, kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug es sich, ehe es schließlich im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam. 

Die Insassen der beiden Fahrzeuge mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber brachte sowohl die 61-jährige Fahrerin, als auch den 80-jährigen Unfallverursacher mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Mitfahrerin des entgegenkommenden Autos zog sich nur leichte Verletzungen zu.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt. Am Wagen des 80-Jährigen entstand laut Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro, an dem entgegenkommendem Fahrzeug liegt der Sachschaden sogar im fünfstelligen Bereich. Die Straße musste nach dem Unfall in beide Richtungen für etwa 1,5 Stunden gesperrt werden.