Die jährliche Skifreizeit des WSV Oberweißenbrunn führte in diesem Jahr ins Zillertal nach Tirol. Reiseleister Michael Geck (Stellvertretender Vorsitzender) hatte die Tour ausgearbeitet und organisiert. Eine bunte Gruppe mit 36 Teilnehmern, einige Wiedereinsteigern sowie Genuss- und Nichtskifahrer, hatte sich zusammengefunden. Das Zillertal bot für alle eine Vielzahl von Möglichkeiten, auch wenn am ersten Tag in der Zillertal Arena, der Strom ausfiel und die Skifahrer bei aufkommenden Schneefall im Sessellift verweilen mussten. Der Stimmung tat dies kein Abbruch, setzte doch nach dieser Panne Kaiserwetter ein und es herrschten optimale Pisten- und Schneeverhältnisse. Auch die Abteilung der Nichtskifahrer kam auf ihre Kosten bei Shopping, Sauna, Wellness, Beauty und Kultur.