Altbürgermeister und Kopf der "Prominentenband" Clemens Behr hat kurzfristig seine Musiker auf den Marktplatz nach Bad Königshofen eingeladen - aber nicht um zu musizieren, sondern um den Erlös aus vorherigen Aktionen an zwei Fördervereine zu übergeben. Diesmal konnten sich das Frauenhaus aus Schweinfurt und "Sostenuto e.V.", der Förderverein der Berufsfachschule für Musik, über eine Zuwendung freuen. Beide Vereine haben auch schon Ideen für die Verwendung. Gertrud Schätzlein, Diplom-Pädagogin und Leiterin des Frauenhauses für die Region Main-Rhön in Schweinfurt hat 1000 Euro überreicht bekommen und möchte das Geld in Musikinstrumente für Kinder investieren, die mit ihren Müttern im Haus leben.
Musikalisch bleibt es auch beim Förderverein "Sostenuto e.V.", die gespendeten 250 Euro sollen den Schülern der Musikschule ermöglichen, einen Meisterkurs für Gesang in München zu besuchen. Schätzlein und Vorsitzender Mathias Irtel von Brenndorff, vom Förderverein der Berufsfachschule für Musik, zeigten sich begeistert von der Hilfe der Prominentenband die aus Spaß am Musizieren Geld für gute Zwecke sammelt. Geld sammeln die Vollblutmusiker bei ihren Auftritten wie Marktplatzsingen, Kurkonzerten, Seniorennachmittagen und Dutzenden anderen Veranstaltungen die sie musikalisch untermalen. Behr und seine Musiker der Promiband lassen bei jedem Auftritt den "Klingelbeutel" kreisen und haben dadurch schon viele Projekte und Einrichtungen im Landkreis unterstützt. Foto: Thomas Hälker