Im Vordergrund vereinzelt die Ortschaften der Rhön, dazu die weite Sicht, im Hintergrund die Gleichberge, Wahrzeichen für das fränkische und thüringische Grabfeld. Hier zeigt sich - vor allem in den Abendstunden, wenn die Sonnenstrahlen diese Landschaft ins rechte Licht rücken - wieder einmal wie schön und reizvoll das Rhön-Grabfeld ist. Das Grabfeld ist - das ist auf den Bildern gut zu sehen und typisch für die Region - flachwellig und mit Hügeln versehen. Durch den Landkreis fließt die Fränkische Saale, die mit 16000 Einwohnern größte Ortschaft und Kreisstadt ist Bad Neustadt an der Saale. Durch die Erweiterung um die Landkreis Mellrichstadt und Königshofen im Grabfeld (heute Bad Königshofen) erhielt der Landkreis Bad Neustadt bei der Gebietsreform am 1. Juli 1972 seine heutige Größe. Am 1. Mai 1973 folgte die Umbenennung in "Landkreis Rhön-Grabfeld".