• Tierheim Nürnberg: Boxer-Welpe wurde aus Ausland geholt
  • Trennung von Mutter viel zu früh erfolgt
  • Transport-Hund kennt bisher nicht viel außer das Tierheim Nürnberg

Zuhause für Boxer-Welpen gesucht: Das Tierheim Nürnberg wendet sich mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit. Boxer-Welpe "Lord" ist rund vier Monate alt und wurde illegal aus dem Ausland eingeführt.

Tierheim Nürnberg: Welpe "Lord" sucht liebevolles Zuhause - er kennt nur das Tierheim

"Leider kennt er noch gar nicht viel außer das Tierheim und muss alles lernen und ist auch nicht stubenrein!", erläutern die Tierschützer.

Wann genau "Lord" von seiner Mutter getrennt wurde, ist nicht bekannt, erklärt Tierheim-Sprecherin Miriam Zimmermann inFranken.de. Seit Ende August sitzt das Hündchen im Tierheim.

Sprecherin Zimmermann gibt aber zu bedenken: "Für Transport-Welpen braucht man oftmals einen größeren Geldbeutel." Da nicht klar ist, woher das Tier genau stammt und wie es um die Gesundheit der Eltern bestellt ist, könne schwer gesagt werden, welche Folgekosten auf die neuen Besitzer zukommen.

Hunde-Vermittlung: So könnt ihr euch melden

"Bitte besprecht euch vorher in der Familie, dass auch alle einverstanden sind!", bittet das Tierheim Nürnberg. "Ebenso ist es wichtig, dass ihr euch bewusst seid, dass die Welpen viel Zeit und Geduld benötigen."

Das Tierheim erläutert das Bewerbungsverfahren: Interessenten müssen folgenden Interessentenbogen ausfüllen und per E-Mail an info@tierheim-nuernberg.de senden. Die Pfleger melden sich bei potenziellen Frauchen beziehungsweise Herrchen telefonisch. Bitte gebt eine Nummer an, auf der ihr zwischen 8 Uhr und 17 Uhr erreichbar seid. Bewerbungen für Welpe Lord aus dem Tierheim Nürnberg können nur mit dem Bogen (nicht telefonisch o.Ä.) berücksichtigt werden!