In einer Senioreneinrichtung in Schwarzenbruck, Kreis Nürnberger Land, ist am Dienstag (27.07.2021) ein Feuer ausgebrochen. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, schlug gegen 12.15 Uhr die Brandmeldeanlage der Einrichtung Alarm.

Sofort waren zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren und der Polizei Altendorf vor Ort. Aus einem Zimmer im zweiten Obergeschoss drang bereits Rauch. Alle Bewohner*innen und Mitarbeitende retteten sich aus dem Gebäude, während die Feuerwehr mit den Löscharbeiten begann.

Elektrischer Sessel setzt Seniorenheim in Brand: Acht Menschen erleiden Rauchgasvergiftung

Aufgrund der starken Rauchentwicklung erlitten acht Bewohner*innen eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden in umliegenden Krankenhäusern behandelt. Nach rund zwei Stunden war das Feuer gelöscht und die übrige Bewohnerschaft konnte ihre Zimmer wieder beziehen.

Die Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Derzeit gehen die Ermittler von einem technischen Defekt als Brandauslöser aus. Das Feuer hatte seinen Ursprung wohl im Bereich eines elektrischen Sessels. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Vorschaubild: © Fachdozent/pixabay.com (Symbolbild)