In Schwabach meldete sich eine Frau am Freitagnachmittag (29. Juli 2022) bei der Polizei. Wie die zuständige Inspektion am Tag danach berichtet, gab die besorgte Frau an, ihr Auto nicht finden zu können. Daraus entstand der Verdacht, jemand Unbekanntes könnte ihr das Fahrzeug gestohlen haben, als sie gerade ihren Brautstrauß für die am nächsten Tag (30. Juli 2022) anstehende Hochzeit abholen wollte.

In ihrer Erinnerung hatte die zukünftige Braut ihr Fahrzeug im östlichen Bereich der Schwabacher Innenstadt abgestellt, um dann -  unter Zeitdruck stehend - zu ihrem Termin zu gehen. Leider verlief die Übergabe des Brautstraußes nicht nach Plan, weshalb die Aufregung der Frau vermutlich weiter anstiegt. Als sie später zu ihrem Auto gehen wollte, konnte sie es nicht mehr an dem Ort finden, an dem sie es vermutete.

Schwabach: Wurde das Auto der Braut gestohlen? Polizei hilft aufgelöster Frau

Sie wandte sich deshalb Hilfe suchend an die Polizei von Schwabach, die gleich die Sicherheitswacht der Stadt mit ins Boot holte. In kurzer Zeit gelang es so, das Auto der Braut wiederzufinden. Es war aber zum Glück nicht gestohlen worden, sondern stand einfach an einem anderen Ort, den die Frau aus Aufregung über die unplanmäßige Schwierigkeit vor ihrem großen Tag vergessen hatte.

Das Auto hatte sie in Wirklichkeit im Westen der Innenstadt geparkt. Am Auto angekommen, konnte sie sich dann auch wieder daran erinnern und nahm es glücklich in Empfang. Die Polizei spricht von einem "ungewollten Junggesellinnenabschieds unter Beistand der Polizei und Sicherheitswacht Schwabach" für die zukünftige Braut.

 

Vorschaubild: © grupa5d / pixabay.com